Flexiv erhält CE – weltweit sicherster Roboter?

Flexiv, das nach Agile Robots wohl best finanzierte Cobot-Startup, hat einen Meilenstein erreicht: Das amerikanisch-chinesische Unternehmen hat die weltweit ersten CE- und ETL-Zertifizierungen für kraftgesteuerte Roboter erhalten. ETL steht für Edison Testing Laboratories. Die Bedingungen hierfür können dem Link entnommen werden. Flexiv nennt als Kernkompetenz die Anpassung an sich ändernde und unsichere Umgebungen. Hierdurch können komplexe Aufgaben mit der Hand-Auge-Koordination wie beim Menschen gelöst werden. Der Rizon 4 bestand er als erster Roboterarm den ISO/TS 15066-Kollisionstest an den Ellbogen- und Handgelenken Flexiv meint, nun den weltweit sichersten Roboterarm anzubieten. Der Roboter verfügt über 18 Sicherheitsfunktionen.

Opdra

Steht der Markteintritt bevor?

Konkret dürfte mit der erfolgten Zertifiierung die weltweite Vermarktung des 7-Achsers nichts mehr im Wege stehen. Hauptmarkt wird – wie bei Agile Robots – sicherlich China sein. Natürlich wird Flexiv früher oder später auch in Europa Präsens zeigen.

Erstaunerlicherweise hat der Rizon 4 IP 65, kann also auch richtig hart “rangenommen” werden. Das Video stellt “NOEMA” in den Vordergrund, die Software zur Hardware.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events