Hamburger-Restaurant

Im Video ist ein Roboter zu sehen, der selbstständig Hamburger brät und mittels Sensoren prüft, ob sie vom Grill genommen werden müssen. Der praktische Einsatz im Frühjahr 2018 in den USA mußte schnell abgebrochen werden weil zu viele Personen den Roboter im Einsatz sehen wollten. Zudem gab es wohl Probleme mit den Mitarbeitern, die ihre Abläufe nach denen des Roboters richten mußten. Die bisherige Kommunikation fiel ja weg. Der Vertreter einer Fast Food-Kette in Deutschland sagte mir, dass das Thema heikel sei: Einerseits wollen die Gäste günstiges Essen, andererseits wird Digitalisierung streng beobachtet. Auch Innovationen ohne Rationalisierungseffekt würden kritisch gesehen („wollt Ihr wieder Personal einsparen“). Dabei übersehen die Gäste die sehr hohe Fluktuation der Belegschaft und den steigenden Mindestlohn vs. günstiges Essen.

Ich bin auf jeden Fall überzeugt, dass man solch einen Roboter mit Zubehör in Deutschland für unter 20.000 Euro anbieten könnte. Der zusätzlich notwendige Programmieraufwand wäre bei entsprechender Skalierung vernachlässigbar.