Agrarrobotik: Aktuator für die Landwirtschaft

MAB Robotics aus Polen fiel in der Vergangenheit bereits mit einigen interessanten Entwicklungen, die es so noch nicht am Markt gibt. An dieser Stelle wurde entsprechend berichtet. Nun gibt es wieder etwas neues. Die Pressemitteilung:

Anzeige

Die Robotik hat viele Branchen verändert. Die Landwirtschaft ist da keine Ausnahme. Mit der steigenden Nachfrage nach Lebensmitteln hat sich der Einsatz von Robotern in der Landwirtschaft zunehmend verbreitet. Diese innovativen Maschinen können verschiedene Aufgaben übernehmen, von Pflanzung und Ernte bis hin zum Beschneiden und zur Bodenanalyse. Die Integration der Robotik in der Landwirtschaft hilft nicht nur, die wachsende Nachfrage nach Lebensmitteln zu decken, sondern gibt den Landwirten auch neue neue Werkzeuge, um die Herausforderungen einer sich rasch verändernden Welt, wie Arbeitskräftemangel, Klimawandel und Bodenverschlechterung.
Aktuatoren spielen eine entscheidende Rolle beim Betrieb von Landwirtschaftsrobotern, da sie für die für die Steuerung der Bewegung dieser Maschinen verantwortlich sind. Stellantriebe gibt es in verschiedenen Formen, darunter hydraulisch, pneumatisch und elektrisch, jede mit ihren eigenen Vor- und Nachteilen. Elektrische Aktuatoren erfreuen sich in der Landwirtschaft zunehmender Beliebtheit, da sie Präzision, Zuverlässigkeit, Benutzerfreundlichkeit und Kosteneffizienz.

Wahl des richtigen Antriebs ist wichtig

Eine der Herausforderungen für die Hersteller von Landwirtschaftsrobotern ist die Auswahl des richtigen Antriebs. Dies erfordert ein tiefes Verständnis der spezifischen Anforderungen der jeweiligen Aufgabe und der besonderen Umgebung, in der der Roboter eingesetzt werden soll. Zum Beispiel benötigen Roboter mit Rädern. Radroboter benötigen für ihre Bewegung Aktuatoren mit hohem Drehmoment, während Roboter mit Beinen dynamische und leichte Aktuatoren benötigen. Roboterarme und Cobots hingegen eine präzise Positionierung, um heikle Aufgaben wie Ernten oder Beschneiden auszuführen. Abgesehen von
Auswahl der Aktoren ist die Integration von Aktoren in Landwirtschaftsroboter ein komplexer ein komplexer Prozess, der Fachwissen und Erfahrung erfordert. Die Kompatibilität des Aktuators mit anderen Komponenten wie Sensoren und Steuerungssystemen ist entscheidend für den Erfolg der Gesamtlösung.

Neue bürstenlose Motorsteuerung

Als Antwort darauf hat MAB Robotics, ein führender Hersteller von Hochleistungsmotorsteuerungen Motorsteuerungen und Aktuatoren, hat vor kurzem eine neue bürstenlose Motorsteuerung – MD80 V2.0 – vorgestellt, der speziell für die Anforderungen von Landwirtschaftsrobotern entwickelt wurde. Dieser innovative
Motorcontroller bietet maximale Leistung, Zuverlässigkeit und Langlebigkeit und ist damit eine ideale Lösung für die anspruchsvollen Bedingungen, denen Agrarroboter ausgesetzt sind. Einer der wichtigsten Vorteile des bürstenlosen Motorcontrollers MD80 ist die präzise Steuerung von Position, Geschwindigkeit und Drehmoment. Dies ist wichtig für Landwirtschaftsroboter, die eine Vielzahl von Aufgaben mit Präzision ausführen müssen. Wichtig ist, dass der MD80 V2.0 über einen integrierten Absolutwertgeber hat und zusätzliche externe Geber – sowohl on- als auch off-axis – verarbeiten kann.
Das bürstenlose Design des Aktuators zusammen mit dem MD80-Motorsteuerung bietet einen höheren Wirkungsgrad und eine längere Lebensdauer im Vergleich zu bürstenbehafteten Motoren, was ihn zu einer idealen Wahl für Landwirtschaftsroboter macht, die lange Stunden Dauerbetrieb erfordern. Darüber hinaus haben bürstenlose Motoren eine hohe Leistungsdichte und Energieeffizienz, was sie für mobile Plattformen perfekt macht. Die neue Version des MD80 ist für die Massenproduktion vorbereitet, was ihn billiger und zugänglicher macht als sein Vorgänger.

Benutzerfreundliche Motorsteuerung

Darüber hinaus ist die Motorsteuerung benutzerfreundlich gestaltet und verfügt über eine intuitive Schnittstelle die es dem Bediener leicht macht, die Einstellungen zu programmieren und anzupassen. Während der Prototyping-Phase kann der MD80 nahtlos mit dem CANdle-Gerät zusammenarbeiten und bietet so eine schnelle und einfache Möglichkeit, Ihre Ideen zu testen und zu verfeinern. Sobald Sie bereit für die Produktion sind, kann das MD80 als eigenständige Lösung eingesetzt werden, mit allen Funktionen und Möglichkeiten, die Sie benötigen um Ihr Projekt auf die nächste Stufe zu heben.

Gute Erfolgsbilanz

MAB Robotics hat eine nachweisliche Erfolgsbilanz bei der Lieferung der MD80-Steuerung für eine Vielzahl von Anwendungen in der Agrarrobotik. Unsere Kunden haben die Steuerung für folgende Anwendungen eingesetzt Ultraleichter Robotermanipulator, der speziell für Aufgaben wie die Obsternte entwickelt wurde
Obstpflücken. Außerdem haben unsere Partner den Controller in Aktuatoren für Unkraut jagende Roboter auf Rädern eingesetzt.
Die neueste Version der MD80-Steuerung von MAB Robotics wird den Einsatz von Elektromotoren in der Agrarrobotertechnik revolutionieren und positive Veränderungen für die Industrie bringen. MAB Robotics bietet mehr als nur Motorsteuerungen; unser Team von erfahrenen Robotikern bietet fachkundige Beratung und Unterstützung bei der Auswahl der Hardware und Software-Implementierung. Egal, ob Sie eine maßgeschneiderte Lösung für spezielle Anforderungen benötigen oder eine allgemeine Beratung benötigen, wir sind für Sie da.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs beantwortet Unternehmen die Frage, ob und wie ein Roboter bei Ihnen eingesetzt werden könnte (Erstanalyse samt Empfehlung). Dies in den Großräumen Trier und Lüneburg sowie Ostdeutschland ohne Leipzig/ Berlin für 700 € netto, im restlichen Deutschland zu einem Pauschalpreis von 1.750 € netto (incl. Anreise). Der niedrige Preis ist dank Förderung möglich. Permanent auf der Suche nach interessanten Lösungen hat er schon hunderte Applikationen gesehen. Aus diesem Grund gehören auch Großunternehmen zu seinen Kunden, die zwar über Know how verfügen, aber nicht den gesamten Markt kennen. Für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern oder solchen mit Sitz in Österreich oder Schweiz gilt der Pauschalpreis nicht. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.


Robotik-Events