Universal Robots: Interview mit dem Chef und neue e-Serie

Die Wirtschaftswoche v. 22.06.2018 enthält ein interessantes Interview mit Jürgen von Hollen, dem CEO von Universal Robots. Einige Aussagen in Kurzform:

  • Gerade billige Hilfskräfte können durch Roboter sinnvoll ersetzt werden zumal so die Kosten der Fluktuation eingespart werden.
  • Roboter rentieren sich häufig binnen 12 Monate. Viele Unternehmen sind so erstmals wieder global wettbewerbsfähig.
  • Sein eigener 12 jähriger Sohn konnte schon nach 20 Minuten einen Roboter programmieren, es bedarf keiner Experten.
  • Seine Firma arbeitet an einen Roboter mit Kraftsensor im Arm.
  • Häufig sind zunächst nicht die Unternehmer von Cobots begeistert, sonder deren Kinder.
  • 90% der potentiellen Kunden haben sich noch gar nicht mit MRK beschäftigt.

Zur Automatic hat Universal Robots die neue e-Serie vorgestellt. Leistungsmerkmale wie gehabt, aber ohne Erfahrung binnen 1 Stunde zu programmieren.

Kennen Sie unser Angebot?

Melden Sie sich kostenlos für den Newsletter an und Sie werden sporadisch informiert.