Universal Robots: UR10e wird kräftiger – 25% mehr Traglast

Bei unveränderten sonstigen Leistungsdaten (130 cm Reichweite) wurde die Traglast des UR10e um stolze 25% auf 12,5 kg erhöht. Interessant ist dies vor allem für das beliebte Einsatzgebiet des Palettierens. Da der Preis unverändert bleibt, bekommt der Kunde letztlich mehr Leistung für das gleiche Geld und kann womöglich die Anschaffung des teueren UR16e vermeiden. Eine Nachrüstung bereits ausgelieferter Modelle ist offenbar nicht vorgesehen.

Opdra

Universal Robots hat 2020 rund 9.000 Cobots verkauft. Ein beachtlicher Teil dürfte auf den 10e entfallen sein. Der Listenpreis liegt bei 35.500 €, der 16e kostet 39.000 € bei einer um einer mit 40 cm bisweilen kritisch kürzeren Reichweite.

Das Video zeigt beispielhaft, wie sehr ein Cobot einen Mitarbeiter entlasten kann. Je Schicht hob der Mitarbeiter bislang 7 Tonnen – nun macht es der UR10e.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch.

Robotik-Events