fbpx

5 statt 500 Lagerarbeiter durch Roboter, aber ohne KI

Gemäß eines Berichts hat der chinesische Online-Händler JD.com ein Versandlager derart automatisiert, dass er sein Personal um 99% reduzieren konnte. Es werden keine Cobots eingesetzt, aber dennoch ist dies aus drei Gründen hier berichtenswert:

  • Das Argument „Roboter kosten zwar Jobs, aber es entstehen neue“ erweist sich als äußerst fragwürdig. Wo entstehen binnen weniger Wochen 500 Jobs, die der Qualifikation der entlassen Lagerarbeiter nur halbwegs entsprechen? (Ähnliches wird auch für die tausenden Reinigungskräfte bei Wal Mart gelten, die um ihren Job fürchten müssen nachdem der Einzelhändler weitere 1.500 Reinigungsroboter geordert hat.)
  • Es geht auch ohne KI! Das ganze System kommt mit klassischen Algorithmen und extrem schneller Rechnerleistung aus!
  • Nun, wenn alle Menschen wegrationalisiert werden, braucht es keine MRK. Daher werden hier folgerichtig umgebaute Industrieroboter eingesetzt.

Zu den Reinigungsrobotern bei Wal Mart:

Der Autor dieses Blogs steht für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail) um dann konkrete Cobot-Vorschläge incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. Der Track-Record ist beachtlich.