fbpx

Amazon, Microsoft und Google öffnen sich der Robotik

Die Softwarekonzerne Google, Amazon und Microsoft, die bekanntlich alles andere als Nischenanbieter sind, öffnen ihre wichtigen Anwendungen für Cobots und auch die klassischen Industrieroboter. Microsoft bietet als Beta-Version eine eigene Version des Robot Operating Systems (ROS) für Windows 10 an (Link).

Amazon hat nun seine Cloud AWS geöffnet und bietet dort einen eigenen Robotik-Service an (Link), Goolge folgt in 2019 (Link) und ermöglicht auch den Zugriff auf Künstliche Intelligenz.

Das Video gibt einen Einblick in die Google-Cloud.

Das Buch „Einführung in die Mensch-Maschinen-Kollaboration“ (Neuauflage November 2018) gibt Ihnen für wenig Geld einen guten Überblick in die Welt der Mensch-Roboter-Kollaboration. Der Autor dieses Blogs steht auch beratend für einen Pauschalpreis von 1.000 € zur Verfügung (Detail).

Schreibe einen Kommentar