Fanuc: Das sind die drei neuen Cobot-Modelle

Nach dem Interview mit dem Europa-Chef (Link) werden nun die drei neuen Modelle vorgestellt. Diese sollen dazu beitragen, dass Fanuc Marktführer in Europa wird. Es wird wieder auf die Pressemitteilung zurückgegriffen.

Cobots werden diese Tage auf der weltgrößten Robotermesse vorgestellt

Die FANUC Corporation, weltweit führender Anbieter von CNC-Steuerungen, Robotern und Fabrikautomation, erweitert die Produktpalette um die drei neuen kollaborativen Leichtbauroboter-Modelle CRX-5iA, CRX-20iA/L und CRX-25iA. Sie ergänzen die bereits bewährten CRX-10iA und CRX-10iA/L gehören. FANUC stellt alle fünf CRX-Modelle auf der weltgrößten Robotermesse IREX (International Robot Exhibition) aus. Vom 09. bis 12. März 2022 sind sie auf dem Gelände der Tokyo Big Sight am FANUC-Stand zu sehen und vom 01. bis 18. März 2022 auf der IREX Virtual. 

In Summe decken nun 11 Modelle alle Dimensionen ab

Die neuesten CRX-Cobots ergänzen die bestehende CR- und CRX-Cobot-Produktlinie von FANUC, die nun insgesamt 11 Modellvarianten umfasst und Lasten von 4 bis 35 kg handhaben kann. Das ist das umfangreichste Angebot an benutzerfreundlichen Robotern, das derzeit auf dem Markt erhältlich ist.

Die Einführung der neuen Cobots CRX-5iA, CRX-20iA/L und CRX-25iA, die eine Nutzlast von 5 kg, 20 kg und 25 kg sowie eine maximale Reichweite von 994 mm, 1418 mm bzw. 1889 mm bieten, folgt auf die Cobot-Modelle CRX-10iA und CRX-10iA/L. Beide verfügen über eine Nutzlast von 10 kg und eine Reichweite von 1249 mm bzw. 1418 mm. Die fünf CRX-Modelle in Kombination mit den grünen Cobots der CR-Serie ermöglichen es FANUC, künftig noch mehr Unternehmen bei der Automatisierung mit Cobots zu unterstützen. 

CRX-Kollaborationsroboter: Sicher, einfach zu bedienen, zuverlässig und vielseitig

Die CRX-Cobots von FANUC sind sicher, benutzerfreundlich, zuverlässig und eine vielseitige Lösung für eine breite Palette von Anwendungen, einschließlich Inspektion, Be- und Entladen von Maschinen, Verpacken, Palettieren, Schleifen, Schweißen und mehr. Alle fünf CRX-Modelle sind standardmäßig staub- und wasserdicht nach Schutzklasse IP67, so dass Kunden sie in verschiedenen Umgebungen in der Fabrik einsetzen können. Die CRX-Cobots sind mit Sensoren ausgestattet und halten zuverlässig an, wenn sie mit einer Person oder einem Objekt in Kontakt kommen. Dank dieser Technologie kann der CRX sicher neben und mit Menschen arbeiten, ohne dass teure Schutzvorrichtungen erforderlich sind. 

Zusatznutzen Usability und geringer Stromverbrauch

Die meisten Cobots haben ein leichtes und kompaktes Design – aber die FANUC CRX-Cobots bieten viel mehr, einschließlich ihrer hohen Eignung für industrielle Umgebungen. Sie sind für einen wartungsfreien Betrieb von bis zu acht Jahren konzipiert. Darüber hinaus ermöglicht die interaktive Programmierung den Anwendern das Teachen von Punkten über eine Handführung oder eine Tablet-Oberfläche mit Drag-and-Drop-Symbolen. Der CRX kann mit einer Standard-Stromversorgung von 100V/240V betrieben werden und verfügt zudem über eine energiesparende Ausstattung mit einer durchschnittlichen Leistungsaufnahme von ca. 400 W (bei 25 kg Nutzlast). Die Serie unterstützt mehrere zusätzliche Funktionalitäten von FANUC, wie beispielsweise iRVision, und eignet sich perfekt für Unternehmen, die eine höhere Effizienz anstreben – auch für solche, die ihren ersten Roboter erst noch einsetzen möchten. 

„Die CRX-Familie von FANUC bietet die gleichen intelligenten Funktionen und die Zuverlässigkeit, an die sich unsere Kunden gewöhnt haben“, so Ralf Völlinger, Vice President und General Manager der Roboterabteilung von FANUC Europe. „Darüber hinaus sind sie durch ihr geringes Gewicht, die einfache Installation und die intuitive Bedienung besonders für Erstanwender von Robotern geeignet.“

FANUC wird mit der Auslieferung der Produktionseinheiten des neuen CRX-20iA/L im April 2022 beginnen. Der CRX-25iA und der CRX-5iA werden im Juni 2022 verfügbar sein.

Das bereits seit längerem verfügbare Modell CRX-10iA wird übrigens bei der Schweiger Group als Vorführmodell für 28.800 € angeboten.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier

Robotik-Events