Robotik-Insider.de

Präsentiert vom Deutschen Robotikverband e.V.

Robotik-Insider.de
Finanzierung

fruitcore robotics wird mit 84 Mio. Euro bewertet

Kürzlich beklagte ich an dieser Stelle noch die saure Gurkenzeit kurz vor Weihnachten und nun geht es Schlag auf Schlag. Wieder darf einem Startup zu einer gelungenen Finanzierungsrunde, in diesem Fall die Runde B, herzlichst gratuliert werden. Widerlegt ist damit auch die These eines befreundeten Unternehmers. Konstanz wäre, so seine Meinung, der denkbar schlechteste Standort: In der Stadt müsse man Löhne auf schweizer Niveau zahlen und die deutschen Kunden lägen eine Weltreise entfernt.


Gründer bleiben signifikant beteiligt

Im Zuge einer Kapitalerhöhung von 48.298 auf 66.468 Euro erhielt das Konstanzer Unternehmen fruitcore robotics weitere 23 Mio. Euro. Dies entspricht einer Bewertung von stolzen 84 Mio. Euro. Die Unternehmensgründer halten weiterhin Anteil in signifikanter Höhe und haben gebündelt eine Sperrminorität. Deutsche Investoren dominieren. Anders als bei der vorherigen Kapitalerhöhung dürfte das Geld voll dem weiteren Wachstum zugute kommen. Im Zuge der Runde-A-Finanzierung über 17 Mio. Euro vor rund einem Jahr waren auch Verbindlichkeiten abgelöst werden. Die damalige Bewertung lag bei 45 Mio. Euro. Somit hat sich der Unternehmenswert binnen eines Jahres fast verdoppelt. Ohne Energiekrise, Inflation und Zinsanstieg wäre die Bewertung noch höher gewesen. Chapeau! Reine Spekulation: Vielleicht handelte es sich um die letzte Finanzierungsrunde.

Gemeinsamkeiten von Robco und fruitcore robotics

Beide genannten Firmen haben m.E. einige Gemeinsamkeiten: Sie fokussieren sich klar auf den Mittelstand mit diversen Anwendungsfällen und auch Komplettlösungen. Der Preis ihrer Roboter ist eher niedrig (bei Robco optisch via RaaS). Ihre Messeauftritte wirken bodenständig funktional und nicht zu modern. Schlagzeug oder Visionen sucht man bei ihnen vergebens. Sie präsentieren sich letztlich, ähnlich wie Universal Robots oder Kassow Robots, als Arbeitstiere.

Aus der Reihe “Unternehmensgründer, die allen Grund zur Freude haben”, heute das fruitcore-Team.

Nun aber zur Pressemitteilung:

fruitcore robotics hilft KMU mit seinen Automatisierungslösungen rund um Roboter HORST bei Fachkräftemangel und Digitalisierungsbedarf

Konstanz, 14.12.2022 – fruitcore robotics hat in einer Serie B-Finanzierungsrunde 23 Millionen Euro neues Kapital gesammelt. Erstmals investieren die international bekannten Venture Capital-Firmen Capricorn Partners und KOMPAS sowie die High- und Deep-Tech-Investmentfirma XAI technologies in den Pionier intelligenter Robotik- und Automatisierungslösungen für Unternehmen jeglicher Größe – vom Mittelstand bis Weltkonzern. Erneutes Vertrauen sprechen auch die Bestandsinvestierenden aus: UVC Partners, Matterwave Ventures, CNB Capital, das Family Office Pecon sowie das btov Privatinvestorennetzwerk beteiligen sich geschlossen an der Finanzierungsrunde. Mit dem Kapital sollen Produktinnovation, Vertrieb und Marketing sowie die internationale Expansion beschleunigt werden.

„Mit dem Closing unserer Serie B-Finanzierung kommen wir unserem Ziel, Robotik- und Automatisierungslösungen einer breiten Masse zugänglich zu machen, erneut einen großen Schritt näher. Wir sehen, dass der Bedarf an hochwertigen und einfach zu bedienenden Robotern im Markt kontinuierlich steigt. Daher werden wir das neue Kapital vorrangig dafür einsetzen, die Nachfrage nach unseren Robotik- und Automatisierungslösungen sowie digitalen Produkten im europäischen Markt zu bedienen“, sagt Jens Riegger, Geschäftsführer (CEO) und Mitgründer von fruitcore robotics. Derzeit ist das Unternehmen in Deutschland, Österreich, in der Schweiz und in Italien aktiv. Bis Ende 2023 will fruitcore robotics einen Großteil der europäischen Märkte erschließen.

Wir stehen noch am Anfang des Erfolgszuges der Roboter, vor allem im Mittelstand, und sind davon überzeugt, dass wir mit unserem ‘Digital Robot’ HORST einer der Game-Changer und damit eine treibende Kraft für den flächendeckenden Einsatz von Robotern im produzierenden Gewerbe sind. Wir bedanken uns bei unseren Investierenden für das entgegengebrachte Vertrauen“, sagt Patrick Heimburger, Geschäftsführer (Chief Revenue Officer) und Mitgründer von fruitcore robotics. Josef Mardijan, Mitglied der Geschäftsleitung (CFO) von fruitcore robotics ergänzt: „In Zeiten politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten bestätigt die aktuelle Finanzierungsrunde mit einem signifikanten Volumen von 23 Millionen Euro einmal mehr die Attraktivität unseres Geschäftsmodells und nicht zuletzt das Vertrauen in unser Team, auf das wir mit großem Stolz blicken.“
Das Unternehmen beschäftigt mittlerweile mehr als 100 Mitarbeitende, und schafft durch das weitere Wachstum auch zukünftig attraktive Arbeitsplätze an seinen Standorten in Konstanz und Villingen.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät KMU rund um Robotik – bis zu 50% Förderung der Beratung sind möglich. Permanent auf der Suche nach interessanten Lösungen hat er schon hunderte Applikationen gesehen. Aus diesem Grund gehören auch Großunternehmen zu seinen Kunden, die zwar über Know how verfügen, aber nicht den gesamten Markt kennen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Entdecke mehr von Robotik-Insider.de

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen