UFACTORY lässt den igus rebel teuer erscheinen

Der igus rebel kann bekanntlich sehr viel und kostet dabei nur 3.000 €. Billiger ging es bislang nicht. Nun wirbt UFATORY bei Kickstarter um Investoren-Gelder. Das Versprechen: Klassischer Cobot mit 6 Achsen, Traglast 1 kg und Reichweite von 440 mm. Der Cobot soll lediglich 1.500 US-$ kosten und damit nur die Hälfte des rebell. Vergleichen würde man den UFACTORY aber wohl zunächst mit dem Denso Cobotta, der locker 10x soviel kostet.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Nun, so ganz traue ich der Sache nicht, wobei ich durchaus staune: Denn der Billig-Cobot besteht aus Carbon. Dieses Hochleistungsmaterial, welches noch dazu schwer zu verarbeiten ist, bräuchte man als Köder bei solch einem niedrigen Preis nicht anzubieten. Vielleicht wollen die Entwickler wirklich Superleistung zum Superpreis anbieten.

Ich sehe ihn nicht im Dauereinsatz, sondern für z.B. eine halbe Stunde/ Tag. Und wer ihn kauft sollte sich nicht ärgern, wenn es keinerlei Service oder Gewährleistung gibt.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch (das Buch ist allerdings bereits 2 Jahre alt und daher nicht mehr ganz aktuell). Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events