United Robotics Group GmbH erwirbt Mehrheit an Robotnik Automation S.L.L.

DIe zur Ruhrkohlestiftung gehörende United Robotics Group setzt ihre Akquisitions- und vor allem Expansionstour fort. M.W. gehört sie zu den wenigen Roboterherstellern mit einer eigenen M&A-Abteilung. Nebenbei: Wenn wir Deutsche uns immer darüber beklagen, dass die besten Startups in ausländische Hände gelangen, was sollen dann erstmal die Spanier sagen? Nach Asti Mobile (ging an ABB) wurde jetzt auch Robotnik (70 Mitarbeiter) ins Ausland verkauft. Und: Robotnik sitzt in Valencia. Durch die Entscheidung von Ford Europa die dortige Fertigung zu Lasten von Saarlouis in Valencia auszubauen, dürfte die Region weiter boomen. Einer der Gründe von Ford für die Werkschließung im Saarland war – dies muss immer wieder hervorgehoben werden – das geringe Interesse der deutschen Schüler an den MINT-Fächern. In Spanien wäre das Interesse viel größer ausgeprägt. Wie der Mitteilung zu entnehmen ist, hat Robotnik viel zu bieten. Dies deutet auf einen höheren Kaufpreis hin. Nun zur Pressemitteilung:

Anzeige
  • Die in Deutschland ansässige United Robotics Group, erweitert mit der Übernahme von Robotnik ihre Zusammenarbeit mit führenden Robotikunternehmen zur Einführung von CobiotX
  • CobiotX steht für eine neue Generation von Servicerobotern, die Menschen in verschiedenen Branchen bei ihren spezifischen Herausforderungen unterstützen sollen
  • Robotnik Automation ist der führende Technologieanbieter im Bereich mobiler Servicerobotik mit Hauptsitz im spanischen Valencia. Vor allem bei der Herstellung und Entwicklung mobiler Plattformen sowie Manipulatoren hat sich das Unternehmen erfolgreich etabliert.

Mehrheitsbeteiligung zum Ausbau der Führungsposition in Europa

Die United Robotics Group (URG) gibt ihre Mehrheitsbeteiligung an der Robotnik Automation S.L.L. (Robotnik) mit Hauptsitz in Valencia (Spanien) bekannt. Robotnik ist einer der führenden Anbieter von Technologien in der mobilen Servicerobotik. Mit dieser Akquisition vollzieht die United Robotics Group einen weiteren wichtigen Schritt beim Ausbau ihrer Führungsposition auf dem europäischen Robotikmarkt durch organisches Wachstum sowie Übernahmen.

Thomas Linkenheil, Co-CEO der United Robotics Group (Mitte) wird umrahmt von den Robotnik-Gründern Roberto Guzmán und Rafael López

Robotnik ist seit 20 Jahren auf dem Markt mit internationaler Erfahrung

Robotnik Automation blickt auf eine 20-jährige Erfolgsgeschichte in der Entwicklung, Herstellung und Vermarktung von mobilen Robotern und Manipulatoren zurück. Die Technologie sowie Qualität der Produkte und Dienstleistungen sprechen für sich und stärken demzufolge die Präsenz des Unternehmens in internationalen Märkten wie Korea, Japan, China, Singapur, den USA, Frankreich, Deutschland und Italien. Robotnik verfügt über eine umfassende Expertise in der Entwicklung von Engineering- und F&E-Projekten. „Wir arbeiten bereits seit einiger Zeit in einer strategischen Partnerschaft mit Robotnik. Umso mehr freue ich mich, das Unternehmen nun auch offiziell in unserer Organisation begrüßen zu dürfen. Hierdurch profitieren wir von 70 äußerst erfahrenen Robotikexperten,
die insbesondere in den Bereichen F&E und Software aktiv sind. Diese Investition wird uns bei der Entwicklung weiterer Anwendungen für CobiotX, der dritten Generation von Robotern für Menschen, unterstützen
”, erklärt Thomas Linkenheil, Co-CEO der United Robotics Group. „Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit dem lokalen Managementteam rund um Roberto Guzmán und Rafael López. Beide führen das Unternehmen seit seiner Gründung. Wir alle sind fest davon überzeugt, die nun geschaffenen Synergien optimal nutzen zu können.”

Perfekter Fit – Integration in URG folgt

Dr. Nadja Schmiedl, CTO der United Robotics Group, kommentiert: „Robotnik ist mit seiner führenden mobilen Manipulator-Technologie, seiner Expertise in der Armintegration und auch in der modularen Software, ein perfekter Partner für die United Robotics Group. Wir profitieren erheblich von Robotniks Zugang zu internationalen Forschungsnetzwerken und Produkten. So stärken wir unser Vertical Inspection & Maintenance und können in Folge neue Anwendungsgebiete für Mobilitätsanwendungen in CobiotX-Projekten erforschen.”

Roberto Guzmán, CEO von Robotnik, ergänzt: „Wir sind sehr glücklich darüber, in die United Robotics Group integriert zu werden und Teil ihrer Expansion auf dem globalen Markt zu sein. Dabei werden wir uns auf unsere Stärken konzentrieren, mithilfe unserer Expertise in der F&E sowie unserem umfangreichen Netzwerk neue Spitzentechnologien entwickeln sowie die Marktposition der United Robotics Group weiter ausbauen.”

(Alle Fotos United Robotics Group)

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er beantwortet Unternehmen die Frage, ob und wie ein Roboter bei Ihnen eingesetzt werden könnte (Erstanalyse samt Empfehlung). Dies in den Großräumen Trier und Lüneburg sowie Ostdeutschland ohne Leipzig/ Berlin für 700 € netto, im restlichen Deutschland zu einem Pauschalpreis von 1.750 € netto (incl. Anreise). Der niedrige Preis ist dank Förderung möglich. Permanent auf der Suche nach interessanten Lösungen hat er schon hunderte Applikationen gesehen. Aus diesem Grund gehören auch Großunternehmen zu seinen Kunden, die zwar über Know how verfügen, aber nicht den gesamten Markt kennen. Für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern oder solchen mit Sitz in Österreich oder Schweiz gilt der Pauschalpreis nicht. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events