AMR-Startup mit fast 250 Mio. US-$ bewertet – in Indien

Kürzlich hat der Blog noch die Frage gestellt, ob nach den chinesischen Robotik-Startups die indischen kommen würden (Link). Verwiesen wurden auf die hohen Gelder, die in indische Startups fließen. Nun hat sich indiens reichster Mann an Addverb Technologies beteiligt. Mukesh Ambani, so sein Name, soll mit einem Vermögen von über 80 Mrd. US-$ zugleich der zehhtreichste Erdenbürger sein. Für 54% zahlte er 132 Mio. US-$. Die Vision des Startups besteht in der Schaffung “bahnbrechender Mensch-Roboter-Kollaboration” – offenbar im mobilen Bereich. Hier ist das Unternehmen vor allem im Warehouse tätig. Um “richtige” AMR handelt es sich wohl nicht.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Das Sortiment wird wie folgt beschrieben: “Ein durchgängiges Produktportfolio, das auf KI, maschinellem Lernen, Deep Learning, Computer Vision und IoT basiert und die Abläufe rationalisiert. Die Fähigkeit zur elektronischen Fertigung, ausgestattet mit unserer hausintern entwickelten Software, verleiht dem Produkt eine enorme Flexibilität und schafft Lager, die ein höheres Maß an Genauigkeit und Effizienz genießen.”

Obwohl das Unternehmen in Europa erst in den Niederlanden vertreten ist, ist die Website bereits auf deutsch abrufbar. Offenbar soll schon bald der deutsche Markt angegangen werden oder es wird nach einem Vertriebspartner gesucht. Indien ist als extrem günstiger Produktionsstandort mit qualifiziertem Personal bekannt. Die mobilen Roboter dürften entsprechend günstig sein.

Ich hatte übrigens schon vor Jahren ein besonderes Erlebnis mit Indien: In München, noch am Mittleren Ring, betrat ich den Saal eines großen IT-Unternehmens. Dort saßen an den Bildschirmen nur Inder. Mittlerweile haben unsere Kinder auch indische Mitschüler. Will sagen: Die Hürden für einen Markteintritt werden immer geringer.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events