AutomationWare mit neuen Antrieben für modulare Robotik/ Individuallösungen

Seit längerer Zeit präsentiert das Unternehmen AutomationWare aus Venedig immer wieder interessante und vor allem auch technisch anspruchsvolle Innovationen. 2002 gegründet, hat es offenbar unter unter dem seit 2016 amtierenden CEO Fabio Ross einen technologischen und strategischen Schub erhalten. Nun hat AutomationWare Robotergelenke vorgestellt, die mit der UNI EN ISO 9001-Zertifizierung für die Entwicklung und Produktion von modularen und kundenspezifischen Automatisierungs- und Industrierobotiksystemen versehen sind. Die nachfolgenden Informationen stammen vom Hersteller.

5 Modelle in zwei Serien

Die J-Actuators von AtomationWare sind in fünf Modellen erhältlich, die sich in Größe und Drehmomentleistung unterscheiden und in verschiedenen Konfigurationen eingesetzt werden können, damit jeder Integrator anwendungsbasierte modulare Roboterlösungen zusammenstellen kann, die genau auf die jeweilige Aufgabe zugeschnitten werden können.

Die J-Actuators-Serie ist mit hochwertigen Formen und Leistungen optimiert, um Modularität zu erreichen, und wurde entwickelt, um maximale Drehmomentleistung und Präzision bei minimalen Abmessungen und Gewichten zu erreichen. Die Stellantriebe der J-Serie von AutomationWare eignen sich dank der in drei Versionen erhältlichen strukturellen Verbindungssätze für hohe Lastbedingungen, sind jedoch für Integratoren nicht bindend. Darüber hinaus sind sie auch ohne Servomotorplatine für den Einsatz als Präzisions-Drehantrieb (T-Typ-Antrieb) erhältlich.

Sicherheit auch unter extremen Einsatzbedingungen

Die Aktuatoren J25, J32 und J40 verfügen über eine kundenspezifische elektromagnetische Reibungsbremse, um die beste mechanische Integration und einen geringen Energieverbrauch zu erreichen.

Diese Bremse blockiert die Achse im Notfall oder bei Stromausfall. Dieses Bremssystem garantiert maximale Sicherheit auch unter extremen Betriebsbedingungen , bei denen die auf das Robotergelenk ausgeübten Kräfte beim J40 800 Nm erreichen können.

In die kleineren Modelle J17 und J20 ist ein leichtes mechanisches Pin-Lock-System integriert.

Steuerung per Softaware

Die Gelenke können direkt von den Twin Cat Motion Controllern oder dem leistungsstarken ROS- oder ROS2-Betriebssystem aus programmiert werden, dank des RoboVu-Softwarekonnektors, der die Steuerung der ROS-Kinematik in Echtzeit anhand der mit URDF-Dateien erzeugten Kinematik ermöglicht. Der Schlüssel liegt darin, die am besten geeignete Roboterkonfiguration für spezifische Anwendungen anzupassen und sie mit RoboVu einfach zu verwalten und zu steuern. Diese Möglichkeit erlaubt es den Kunden, die J-Aktuatoren einsetzen, sich von vordefinierten kommerziellen Systemen mit festen Formen, Geometrien und Nutzlasten zu lösen.

J- und T-Aktuatoren von AtomationWare, einige Anwendungsbeispiele

Die Kupplungen der Serien J und T Actuators von AutomationWare zeichnen sich durch ihre hohe Präzision und Dynamik, Qualität, Zuverlässigkeit und Montagefreundlichkeit aus und werden daher in einer Reihe von Anwendungen eingesetzt, die sich an verschiedene Industriebereiche richten , wie zum Beispiel:

  • in der Medizin und Chirurgie , wo sie in Roboterarmen für die Chirurgie, bei der Herstellung von Prothesen und Exoskeletten oder in Anwendungen im Zusammenhang mit Scannern verwendet werden können
  • in der Laboranalyse und -diagnostik , für Fläschchenhandhabungsanwendungen, Roboterarme für diagnostische und analytische Betätigung und mobile Roboteranwendungen
  • in der Luft- und Raumfahrt und Verteidigung für Weltraumrobotergelenke, Kampfmittelbeseitigungsroboter, Militärroboter und mehr
  • in der Industrie , zur Erweiterung traditioneller Roboter, Greifer, Roboterarme für AMR, Reinigungsanwendungen für den Lebensmittel- oder Pharmabereich und vieles mehr
  • in der Logistik , für die Lagerautomatisierung und für Anwendungen in AGVs und Aktuatoren für Fahrzeuge, die im Kommissionierbetrieb eingesetzt werden

AutomationWare hat sich für einen persönlichen Zugang zur Welt der Roboter entschieden und produziert High-Tech-Aktuatoren, die es sowohl zur eigenen Herstellung von Roboterlösungen (insbesondere kollaborative Arme mit bestimmten Konfigurationen, Größen und Nutzlasten) als auch zur Erfüllung der Anforderungen von Kunden verwendet Erstellen
Sie im eigenen Haus kundenspezifische Roboterlösungen mit den für Ihre Anwendung erforderlichen Freiheitsgraden.

Eine umfangreiche Broschüre kann unter diesem Link heruntergeladen werden.

Die Prasentation (Video) ist schon zwei Jahre alt. Ein Video über die Akutuatoren liegt noch nicht vor. Ein vorstellendes interview findet sich hier.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er beantwortet Unternehmen die Frage, ob und wie ein Roboter bei Ihnen eingesetzt werden könnte (Erstanalyse samt Empfehlung). Dies in den Großräumen Trier und Lüneburg sowie Ostdeutschland ohne Leipzig/ Berlin für 700 € netto, im restlichen Deutschland zu einem Pauschalpreis von 1.750 € netto (incl. Anreise). Der niedrige Preis ist dank Förderung möglich. Permanent auf der Suche nach interessanten Lösungen hat er schon hunderte Applikationen gesehen. Aus diesem Grund gehören auch Großunternehmen zu seinen Kunden, die zwar über Know how verfügen, aber nicht den gesamten Markt kennen. Für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern oder solchen mit Sitz in Österreich oder Schweiz gilt der Pauschalpreis nicht. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events