Fallstudie: Einfache Maschinenbestückung CNC

In den USA offenbar häufiger im Fertigungsalltag anzutreffen sind Cobots von Productive Robotics. Die 7-Achser wurden hier bereits mehrmals vorgestellt. Das Video zeigt, wie einfach Lösungen sein können. Der eingesetzte Cobot-Arm hat zwei Greifer, so dass die Zeit der Bewegung Cobot hin zur Maschine nur einmal anfällt. In der Maschine entnimmt er das bearbeitete Teil und positioniert ein neues. Die Halterung, aus der das Teil entnommen wird, wirkt improvisiert, ist aber voll tauglich. Sie scheint wie eine Wippe zu funktionieren und final Alarm zu schlagen, wenn der letzte Rohling entnommen wurde (Foto oben). Erst dann muß ein Mitarbeiter eingreifen. Die Kiste, in die das bearbeitete Teil geworfen wird zeigt, dass der hier dank des Cobots im Dauerdienst gearbeitet werden kann.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events