Fallstudie: Faltschachteln aufstellen mittels Cobot

Print Friendly, PDF & Email

Palettieren gehört zu den derzeit am meist beworbenen Tätigkeiten eines Cobots. Es ist für ihn ein leichtes einen Karton zubefüllen und den vollen Karton auf einer Palette zu stapeln. Verpackung einfach gemacht, lautet die Devise. Aber wie kommt der Karton in seine Form? Aus Platzgründen wir er ja “platt” angeliefert. An dieser Stelle war bereits eine Lösung des Problems gezeigt worden, nun drei weitere. Da das Entfalten schnell geschieht, erscheint es mir denkbar, dass der gleiche Cobot entfaltet und einpackt bzw. palettiert. Allerdings bedarf es dann eines speziellen Endeffektors.

Hier eine noch schnellere Variante mit einem Industrieroboter:

Für den Fall einer langsameren Taktzeit (der Karton muß auch noch befüllt werden), abschließend eine Faltschachtel-Variante mit Cobot:

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor steht potentiellen  Anwendern für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail). Hierbei werdenkonkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreitet. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Der Autor dieses Blogs ist zudem maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen bei den Fragen Markt/ Business Development und Finanzierung.