fbpx

Für Einsteiger mit niedrigem Budget: Gebrauchte Roboter

ABB hat mich heute darauf hingewiesen, dass ihre Roboter sehr langlebig sind und nach einer Generalüberholung weiterhin genutzt werden können. Jeder überholte Roboter kann mit der aktuellen Steuerungsversion aufgerüstet werden, so dass eine zeitgemäße Bedienerfreundlichkeit gegeben ist.  Diesen Gedanken möchte ich hier weitergeben. Denn ich stelle immer wieder fest, dass sich Blog-Artikel über preiswerte Roboter großer Beliebheit erfreuen. Wer aber wenig Budget hat, einen Roboter nur sporadisch nutzen oder einfach erstmal schnuppern will, kann statt eines billigen neuen Roboters auch einen preiswerten gebrauchten eines namhaften Hersteller erwerben.

Die Suche nach einem gebrauchten Cobot ist etwas mühseliger, da es einerseits noch nicht so viele gibt und zum anderen diese auch noch nicht so lange auf dem Markt sind. Aber dennoch, ein Versuch ist es wert (exemplarischer Link). Einige Händler bieten zudem Ausstellungssstücke an (exemplarischer Link). Für einen richtigen Erstkonakt kann auch die Miete eines Cobots eine Option sein (exemplarischer Link). Ich denke, wer so erstmal „Blut geleckt“ hat, findet schnell weitere Anwendungsfälle für einen Cobot und kauft sich recht fix einen neuen um diesen intensiver – vielleicht auch an welchselnden Arbeitsplätzen – zu nutzen.

Das Video zeigt u.a. den Vorrat an gebrauchten Robotern:

 

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm. Dazu kennt er sich bestens mit den KfW-Corona-Programmen aus (incl. Ausnahmeregelungen).