Greifen ohne Berührung – mit Ultrasound

Vor einiger Zeit hier noch als Vision vorgestellt, wird es nun konkreter: Teilehandling ohne Berührung. Durch diese können bestimmte filigrane Tätigkeiten erst automatisiert werden. Ein Muster-Beispiel wäre die Uhren-Industrie. Möglich wird dies mit Ultrasound. Ultraschallwellen erzeugen ein Druckfeld, das Menschen weder sehen noch hören können. Wenn sich die akustischen Wellen überlagern, entstehen Druckpunkte, in denen kleine Objekte gefangen sein können. Infolgedessen scheinen sie frei in der Luft zu schweben – in einer akustischen Falle, so das Start-up. No-Touch Robotics, das Spin-Off der ETZ Zürich, hat nun einen Prototypen und jetzt auf der Suche nach potentiellen Partnern. Da hilft der Blog doch gerne! Wahrscheinlch hatte die Gründer bereits Kontakt zu Schunk, Zimmer Group, Weiss Robotics, Schmalz, Robotiq, OnRobot und & Co., dennoch.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events