Seitenstatistik 2021 des MRK-Blog.de

Zum Jahreswechsel habe ich nach längerer Zeit mal wieder detaillierter das Nutzerverhalten der Cobot-Freunde analysiert. Dies auch vor dem Hintergrund um den Blog als attraktiven Anzeigenplatz zu präsentieren.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Im gesamten Jahr 2021 stieg die Zahl der Besucher (nicht Seitenaufrufe!) um 10% auf knapp 160.000. Der Anstieg lag somit unter der Absatzentwicklung der Cobots. Grund hierfür dürfte sein, dass der Blog innerhalb der Branche bereits eine hohe Akzeptanz hatte. (Dies macht ihn gerade für Stelleninserate interessant.) Zugleich hätte ich durchaus einige Artikel mehr schreiben können. Außerdem habe ich ab dem Frühjahr 2021 nicht mehr Facebook bedient. Dies zeigt: Nur ein großer Teil der festen Leser kommt von selber, ein kleinerer Teil muß hingegen immer wieder abgeholt werden.

Starke Reichweite bei Zielkunden

Bei der Frage, woher die Leser kommen, gab es zwei Überraschungen: Google brachte 10x so viele Leser wie LinkedIn und Xing zusammen. Die hohen Google-Zahlen zeigen zugleich auch, daß viele potentielle Robotikkunden den Blog lesen. Auffallend hierbei ist, dass der Blog von Montag bis Donnerstag weitaus stärker als am Freitag gelesen wird. Am Wochenende halbieren oder – bei gutem Wetter – vierteln sich gar die Zahlen. Für viele Anwender als Kunden sprechen auch Indizien wie häufiges Anklicken der Autorenseite (Branchenvertreter machen dies einmal) und auch die Zahl der durchschnittlichen Seitenaufrufe je Sitzung von fast 3,5. Stammleser, also jene aus der Branche, dürften nur immer ein oder zwei aktuelle Beiträge lesen. Den Rest kennen sie ja bereits.

Auf jeden Fall dürfte die starke Reichweite in Kombination mit der guten Suchmaschinenlistung den Blog auch für Produktanzeigen prädestinieren.

Xing ist nicht zu unterschätzen

Vom Design her gefällt mir Xing gar nicht. Ich vermisse dort Innovationen und habe daher in 2021 kaum bei Xing gepostet. Sehr aktiv war ich hingegen bei LinkedIn. Umso größer die Überraschung: Von LinkedIn kamen nur etwa 3x mal so viele User wie von Xing. Xing, der “Wohnort” von KMU, wird nun wieder regelmäßig bedient. U.a. mit einer eigenen Cobot-Gruppe.

Leserpräferenzen

Meldungen aus der Branche, noch dazu exklusive, werden besonders rege nachgefragt. Artikel über Franka erreichen schnell 4-stellige Leserzahlen. Artikel über Startups werden weniger gelesen. Dies gilt auch für spezielle technische Lösungen. Klar, hier fehlt Google als Unterstützer. Zuletzt vorgestellt wurde hier No-Touch-Robotics aus der Schweiz. Leider wird nach sie nicht gesucht. Dennoch, Klickzahlen sind nicht alles. Ziel des Blogs war und ist Startups zu unterstützen. Der Beitrag “Ist Frank Thelen eine Hausfrau?” war wiederum sehr erfolgreich. Nach dem Investor wird halt gesucht.

Auf Produktseite eine sichere Bank sind hingegen immer Berichte über das Schweißen. Der vor einem Jahr veröffentlichte Beitrag über die Demmeler Schweißzelle sorgte damals für einen “Boom” und wird jetzt immer noch aufgerufen.

Von Beschäftigten in der Robotik-Branche werden hingegen alle Exklusiv-Berichte stark nachgefragt. Zu nennen war hier zuletzt Doosan oder im Herbst Agile Robots.

Erfolgreiche Markteinführungen durch den Blog

Der Blog ist größtenteils zweisprachig. Größtenteils, da immer nur 200.000 Wörter gleichzeitig in der Datenbank übersetzt sein können. (Beliebig viele wäre deutlich teurer.) Bei interessanten Themen, die international präsentiert werden sollen, werden alte Übersetzungen gelöscht und es steht genügend Kapazität für den neuen Beitrag zur Verfügung. Ein Beispiel hierfür ist der über die besondere 3D-Schutzhaut von Oechsler. Dieser erschien auf deutsch und englisch und wurde auf LinkedIn in der großen Robotik-Gruppe vorgestellt. Die Folge war eine gelungene weltweite Einführung binnen kurzer Zeit.

Robotik-Events