Großfinanzierung für RaaS Formic

Nicht nur in Deutschland gab es zuletzt einige interessante Transaktionen, auch in den USA. Formic Technologies Inc. aus Chigaco hat 26,5 Mio. USD in einer Serie-A-Finanzierung sowie 100 Mio. USD an Fremdkapital zur Finanzierung von Anlagenkäufen erhalten. Das Unternehmen wurde erst 2020 gegründet und bietet Cobots und Industrieroboter zu festen Stundensätzen an (Robotic-as-a-Service). Der “schlüsselfertige” Service von Formic umfasst alles von der Planung über den Einsatz bis hin zur Wartung – ohne Risiko. Somit wird die Eintrittschwelle für potentielle User extrem gesenkt.

Opdra

Bestätigung der neuen Franka-Strategie?

Diese extrem hohe Finanzierung kann vermutlich auch als Bestätigung des Ansatzes des neuen Franka Emika-Geschäftsführers Alwin Mahler gesehen werden. Formic setzt allerdings auf Hardware von Universal Robots, FANUC, KUKA, and ABB und somit auf Roboter, die häufig deutlich mehr kosten als ein Franka. Bei einem Einsatz von Franka ist somit die Kapitalbindung für den Kunden niedriger. Offen bei Franka ist noch, ob RaaS auch die typischerweise benötigte Peripherie umfasst. Für die Cobot-Branche von Bedeutung ist, dass Formic unter seinen vier Roboter-Marken mit Universal Robots einen reinen Cobot-Hersteller anbietet. Auch dies kann als Marktbestätigung gewertet werden.

Skalierung wird wichtig sein

Um fast 130 Mio. US-$ in lauter vielen verschiedenen Projekten zu verbauen, werden viele Integratoren wichtig sein. Die Kalkulation wird sich ebenfalls als schwierig gestalten. Wichtig erscheint daher die Skalierung der Anwendungen. Damit dies gelingt, dürfte Formic höhere Marktanteile bei Standardanwendungen wie Palettierung oder auch Schweißen erzielen. Allerdings ist Formic offen für Integratoren. Bemerkenswert finde ich, dass die Investoren nach Corona eingestiegen sind. Denn Corona hat durchaus das Risiko von RaaS gezeigt – beispielsweise wenn von heute auf morgen die Bänder stillstehen oder es zu mehr Insolvenzen kommt.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events