Indoor-Positionierung

Ob der Markt auf diese Lösung gewartet hat? Dies mag ich bezweifeln, andererseits gibt es doch immer wieder Nischen. Konkret hat hier ein mobiler Roboter eine Batterie und einen Cobot auf dem “Buckel”. So ausgestattet können parkende Elektroautos angesteuert werden. Der Cobot-Arm bedient dann das parkende Auto. Ich denke, dem Aussteller der CES 2022 Las Vegas ging es gar nicht um den Verkauf der sicherlich hochpreisigen Ladestation, sondern um das Zeigen seines Könnens. Hier wird es für die Leser aus Robotik-Unternehmen interessant. Jeongwon, so der Name, ermöglicht eine – nach eigenen Angaben – präzise Indoor-Positionierung von unter 2 cm und ist zugleich wichtiger Zulieferer der Doosan-Cobots. Zugleich wird einmal mehr gezeigt, wie vielseitig Cobots eingesetzt werden können. (Bei LinkedIn gab es ein Video von Dr. Kotlasrki zu sehen: Er parkte seinen Tesla, dieser fuhr autonom in die Garage und schon kam der an der Wand montierte Yuanda-Cobot um das Fahrzeug zu laden.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events