fbpx

Jaka – weiterer chinesischer Cobot-Hersteller

Das mit rund 8 Mio. Euro finanzierte chinesische Startup Jaka hat mittlerweile 3 Cobots und umfangreiches Zubehör im Angebot (incl. Optik und Greifer). Noch sind die MRK nicht bei uns erhältlich, aber ein Markteintritt erscheint jederzeit denkbar. Letztlich mögen die Marktprognosen noch so positiv sein, ob die Nachfrage mit der Anzahl der Anbieter mitwächst, bleibt abzuwarten. Somit müssen sich die Cobot-Hersteller zunehmend differenzieren. Vom Preis bis hin zu integrierten Komplett-Lösungen. Jaka bietet beispielsweise einige einfachere Lösungen.

Die derzeit erhältlichen drei Jaka-Cobots haben alle 6 Freiheitsgrade:

Modell Zu3 Zu7 Zu12
Arme 1 1 1
Achsen 6 6 6
Reichweite mm 498 796 1.300
Traglast kg 3,0 7,0 12,0
Eigengewicht kg 12,0 21,0 31,0
Wiederholgenauigkeit mm 0,03 0,03 0,03
Temperatur Grad C 0-50 0-50 0-50
IP 54 54 54

Preise sind nicht bekannt, doch

Das deutsch-chinesische Startup Yuanda hat sich übrigens groß (= kostspielig) auf der Robotworld, der chinesischen Leitmesse, präsentiert.

Ob Yuanda auch in Deutschland Fuß fassen will, bleibt abzuwarten.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht.