Mobile Industrial Robots mit Anhängersystem

Mein Studium habe ich vor Jahrzehnten mit abendlichen Arbeiten auf der Rampe der Bundespost finanziert. Da damals die Post nachts noch per Bahn durch Deutschland transportiert wurden, mußte ich sehr große und massive Stahlwagons bewegen. Waren die einmal in Fahrt, gab es keinen Halt mehr. Daneben gab es kleinere Wagons. Die zumindest könnten nun mit dem neuen MiR250 Hook gezogen werden. Dieser AMR kann sich selbstständig in Karren “einfädeln” und diese durch Räume mit wechselnden Design bewegen. Die Geschwindigkeit von 2 m/ sec. ist dabei gut. Gezogen werden können 500 kg. Machbar ist nun ein noch weiterer Automatisierungsgrad beim Palettieren: Cobot verlädt Kartons auf Karren, MIR fährt diesen weg, wenn er befüllt ist. Ein weiteres Einsatzgebiet neben Fertigungsbetrieben und Logistik dürften Krankenhäuser sein.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Bereits genutzte MIR 250 können mittels Aufsatz nachgerüstet werden.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events