Neuigkeiten von der automate USA

Die amerikanische Leitmesse für Automation, die Automate in Detroit, präsentiert Neuigkeiten. Einige via LinkedIn gesammelte Eindrücke werden wiedergegeben.

Opdra

Universal Robots – Konzeptstudie oder mehr?

Der Marktführer hatte ein echtes Problem und hat es vermutlich so gelöst: Für die automatica in München hat er etwas ganz Großes angekündigt. Es dürfte um einen neuen Cobot oder eine neue Serie gehe. Eine Frage ist, gedacht als Ergänzung oder als Ersatz zur bestehenden e-Serie? Wenn aber in München die große Innovation gezeigt wird, wie wird dann dem wichtigen US-Markt die “Ehre” erwiesen? Die Lösung erscheint clever: Stewe Crowe hat das nachfolgende Foto aufgenommen und vermutet, dass es sich um eine Konzeptstudie handeln könnte. Damit sehen auch die US-Gäste etwas völlig neues und es wird diskutiert. Crowe hat sich den Cobot genauer angeschaut: Er ist aus einem anderen Material und geschlossen, was den Einsatz in der Lebensmittelindustrie vergrößert.

Concept Universal Robots

Techman Serie S

In Detroit hat Techman die neue S-Serie ausgestellt, die an dieser Stelle frühzeitig vorgestellt worden war. Das S-Modell schaut leicht anders aus und hat natürlich die typische Kamera vorne montiert. Die Optik wird für Techman bekanntlich immer wichtiger. Ich vermute, dass Techman Universal Robots und dessen Partnern im Bin-Picking-Bereich eine stärkere Konkurrenz als bislang sein wird. Nicht zu vergessen: Techman ist sicherer geworden.

Flexiv

Das chinesisch-amerikanische Startup ist seit kurzem am Markt. Es scheint unverändert nur über ein Modell zu verfügen. Ich rechne zwar mit einem Markteintritt in Europa, in München werden sie aber nicht dabei sein. Das Unternehmen hat immerhin 100 Mio. erhalten und die Investoren werden schon einiges erwarten.

Productive Robotics

Ich muß gestehen: Bei den typischen Anwendervideos aus den USA – Mittelständler auf dem Land – vermutete ich häufiger, der muß doch ein Wähler der Republikaner sein. Ich denke, diese patriotische Klientel wird weitaus leichter von Productive Robotics als von Firmen wie Flexiv angesprochen werden können. Ob hieran die Flexiv-Investoren gedacht haben? Productive Robotics ist unverändert wohl nur in den USA aktiv und verfolgt dort einen Ansatz wie bis vor wenigen Monaten Kassow Robots: Ohne Investor mit bescheidenem Aufwand aber mit 7-Achsen in einer sehr interessanten Nische aktiv. Nun hat Kassow Robots mit Bosch Rexroth einen Investor. Kassow Robots war bereits zuvor in den USA aktiv, als Folge der begrenzten Mittel aber mit angezogener Handbremse. Dies scheint sich derzeit zu ändern.

Doosan

Die Südkoreaner haben nun eine US-Tochter für ihren Cobot-Vertrieb gegründet und sich auf der Suche nach Partnern. Auf der automate werden auch komplette Lösungen gezeigt. Sei es Café oder auch Filmkamera-Roboter.

Und Wow!

Fanuc

Die neue CRX-Modelle waren zuvor schon bekannt. Fanuc hat in Detroit gezeigt wie man Aufmerksamkeit erhält:

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)
.

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events