Universal Robots bestätigt David Reger

David Reger, Gründer und CEO von Neura Robotics, wird mit seinem Unternehmen in der aktuellen Wirtschaftswoche unter dem Titel “Das Wunder von Metzingen?” vorgestellt. In dem Artikel ist zu lesen, dass der Markt kollaborativer Roboter ihn weniger interessiere. Denn der quantitative Vorsprung der Konkurrenz werde sein Unternehmen in dieser (Roboter-) Klasse kaum mehr aufholen. “Das nächste große Ding (…) wird ein Haushaltsroboter sein.” An diesem arbeitet nachweislich Samsung, Die United Robotics Group könnte “nebenbei” ihre Assistenzroboter auch für Haushalte umwidmen. Vorwerk, so vermute ich, ist ebenfalls am Thema interessiert. Nicht zu vergessen Tesla bzw. Musk mit einem seiner Vehikel. Vor diesem Hintergrund darf man auf den Mix aus Robotik für Unternehmen und Robotik für Haushalte gespannt sein, den Neura Robotics auf der anstehenden automatica auf seinem mit 500 qm a.o. großen Stand zeigen wird. Ein Haushaltsroboter wird auf jeden Fall dabei sein, so die Pressemitteilung (vgl. auch Foto).

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Vor wenigen Tagen kündigte Universal Robots an bei der automatica etwas “Großes” vorstellen zu wollen. Damit wird der Marktführer einen Großteil der Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Da, so ist zu hören, wichtige Partner im voraus über den Inhalt des “Großen” informiert wurden, werden vermutlich auch einige von ihnen interessantes ankündigen oder bereits präsentieren. Die Wettbewerber in der Cobot-Klasse werden entsprechend weniger Aufmerksamkeit erhalten. Ihre Mühe verpufft ein wenig. Wer weiss, vielleicht haben einzelne Wettbewerber mit den News von Universal Robots gerechnet. Franka Emika hat seinen neuen Cobot Production 3 bereits diese Woche anlässlich der Hannover Messe präsentiert, Rethink Robotics wartet vermutlich auf die Motek.

Selbst wenn Agile Robots seine Diana 7 live vorführen sollte oder Techman seine neue Serie präsentiert, sie werden voraussichtlich bedeutend weniger Aufmerksamkeit erhalten. Dieses Handikap, dass die “Verfolger” von Universal Robots haben, umgeht Neura Robotics. Einerseits wurden MAIRA (ist ja ein “kognitiver Roboter”, kein Cobot), LARA und MAV bereits vor einiger Zeit vorgestellt und dann ist der angekündigte intelligente weitere Roboter, der vorgestellt werden soll, für eine ganz andere (mediale) Zielgruppe und sowieso eine Info wert, da völlig neu. Die Aufmerksamkeit sollte hier gegeben sein. In der Folge wird ein neuer Markt betreten auf dem die Karten neu verteilt werden. Und der wird um einiges größer sein wird als der der Cobots.

Universal Robots ist wie ein Schneepflug

Als Radsportfan höre ich gerne den Podcast Windkante. Dort wurde der RSV Irschenberg (Lkr. Miesbach) nach den Gründen für den Erfolg seiner Jugendarbeit befragt. Die sinngemäße Antwort: Im benachbarten Rosenheim sitzt das Profiteam von Bora-hansgrohe. Die sind wie ein Schneepflug und haben den Weg freigeräumt, z.B. bei Behörden. So kann vielleicht Universal Robots auch bezeichnet werden. Als Schneepflug, der der Branche den Weg freigeräumt bzw. die Straße überhaupt erst passierbar gemacht hat, aber auch nicht überholt werden kann.

Universal Robots überträgt die Vorstellung am 21.06. um 11:15 übrigens live im Internet (Anmeldung).

Robotik-Events