automatica: NEURA Robotics feiert Weltpremiere eines mobilen Multifunktions-Roboters

Die automatica naht so langsam und wird viele echte Innovationen bieten. Einige sind noch unbekannt, andere haben sich in den letzten Monaten schon abgezeichnet. Zu letzteren gehören die von NEURA Robotics. Neura Robotics war an dieser Stelle im Rahmen eines Zweiteilers vorgestellt worden (Teil 1, Teil 2). Nachfolgend die Pressemitteilung.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Kognitiver Roboter und Weiterentwicklung bestehender Robotik

NEURA Robotics zeigt auf der automatica 2022 in München zahlreiche Innovationen. Das Robotik-Unternehmen aus Metzingen präsentiert in Halle B4, Stand 329 die Weiterentwicklung des ersten kommerziell erhältlichen kognitiven Roboters MAiRA. Die integrierte künstliche Intelligenz sowie die Mehrfachsensorik ermöglichen eine sichere und effektive Zusammenarbeit zwischen Mensch und Maschine. Zudem sorgt die Menschenerkennungstechnologie NEURA Safe Human Detection für eine sichere Zusammenarbeit, indem sich z. B. über eine integrierte Spracherkennung Befehle erteilen lassen. Alle Robotergelenke sind zudem per Tablet steuerbar.

KI-gesteuerter Roboter für Pflege, Medizin, Service und privaten Lebensbereich

Die Vision von NEURA Robotics geht weit über den Einsatz von Robotik in der Industrie hinaus. Bislang waren Roboter aufgrund unzureichender Sensorik nicht dafür geeignet, sensible Aufgaben im Haus zu übernehmen. Die bahnbrechende inhouse entwickelte Touchless Safe Human Detection könnte dies nun ändern und Mensch und Roboter nicht nur am Arbeitsplatz, sondern auch in den eigenen vier Wänden koexistieren lassen. Die kognitiven Roboter mit der hochsensiblen Sensorik können hören, sehen, fühlen und dank künstlicher Intelligenz auch denken. Damit sind sie beispielsweise in der Pflege, aber auch im Haushalt einsetzbar.

Wir wollen die Welt der Roboter neu denken und diese Industrie so auf den Kopf stellen, wie Apple einst durch die Einführung des iPhones den Markt für Mobiltelefone neu definiert hat. Innovative Lösungsansätze kommen zumeist von agilen, neuen Unternehmen, die mit Kreativität, Neugier und technischem Sachverstand Gewohntes hinterfragen und neue Antworten finden. Mit unseren zahlreichen Lösungen, die wir auf der automatica präsentieren, zeigen wir, wie NEURA Robotics die Welt der Automatisierung und Digitalisierung gegenwärtig und zukünftig mitprägt.“ sagt David Reger, CEO und Gründer von NEURA Robotics.

Zentraler Erfolgsfaktor von NEURA Robotics ist, dass zentrale Komponenten wie KI- und Steuerungssoftware, Sensorik sowie nahezu alle mechanischen Komponenten intern entwickelt und produziert werden. Kunden profitieren nicht nur von einem perfekten Zusammenspiel zwischen Soft- und Hardware, sondern vermeiden zudem den Aufwand für eine teure Integration. Die von NEURA Robotics entwickelte Technologie ermöglicht ein hohes Maß an Präzision und Genauigkeit, sodass auch die kleinsten und empfindlichsten Objekte gegriffen und bewegt werden können. All diese kognitiven Fähigkeiten machen MAiRA zu einem effizient mitarbeitenden Assistenten in jeder industriellen Umgebung.

Learning und Training für Roboter

In Kombination mit MAiRA stellt NEURA Robotics auf der automatica auch den Al-Hub vor. Der Al-Hub ist das Trainingszentrum für Roboter. Durch einen 360°-Objektscan werden 3D-Modelle von Objekten erstellt. Diese werden dann über ein lokales Netzwerk anderen Robotern zur Verfügung gestellt. Diese Roboter können nun dank eines Objekttrainingsansatzes lernen, wie sie mit den neuen Objekten umgehen müssen. Die daraus entstehende Schwarmintelligenz verkürzt die Trainingszeit, was die Effizienz steigert und Kosten senkt.

Weitere Roboter-Innovationen

Neben MAiRA stellt NEURA Robotics weitere Robotiklösungen live und in Aktion vor. So füllt LARA (Lightweight Agile Robotic Assistant) die Lücke zwischen kollaborativem Roboter und Industrieroboter, indem LARA die Agilität eines leichten Designs mit industrieller Leistung kombiniert. Daneben revolutioniert der Mobile Autonomous Robot MAV als intelligentes und leistungsfähiges fahrerloses Transportsystem die Intralogistik. Das Multi-Sensing Autonomous Vehicle ist in der Lage, jegliche Art von Gütern zu laden und transportieren – und das völlig autonom. Dank integrierter Sensoren kann der Roboter präzise navigieren.

Über NEURA Robotics 

NEURA Robotics ist ein deutsches Hightech-Unternehmen, das 2019 in Metzingen bei Stuttgart mit der Vision gegründet wurde, die Welt der Robotik zu revolutionieren. Ziel von NEURA Robotics ist es, die kognitiven Fähigkeiten von Robotern zu erweitern und bahnbrechende Fortschritte in einer Vielzahl von Bereichen zu erzielen. So sollen Roboter und Menschen einander nähergebracht werden um zahlreiche Arbeitsbereiche wieder attraktiver, kreativer und sozialer zu machen. Deshalb lautet der Leitsatz auch „we serve humanity“. 

Mittlerweile arbeiten über 120 Teammitglieder aus über 25 Ländern an fortschrittlicher Technologie in den Bereichen Umgebungswahrnehmung, Antriebs- und Steuerungstechnik, Materialwissenschaft, mechanisches Design und künstliche Intelligenz. Alle wesentlichen Komponenten werden in Eigenregie in Deutschland entwickelt und designt. 

Aktuell umfasst das Portfolio von NEURA Robotics den ersten kognitiven Roboter MAiRA, sowie den kosteneffizienten und präzisen kollaborativen Roboter LARA. Der mobile autonome Transportroboter MAV komplementiert MAiRA und LARA und bietet flexible Kombinationsmöglichkeiten, die das Einsatzspektrum erweitern. So können Technologien von NEURA Robotics von der intelligenten Produktion bis zur Medizintechnik die verschiedensten Anwendungsfelder abdecken. 

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)
.

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events