Samsung: Was hat der Tech-Riese vor?

Der Umsatz des südkoreanischen Konzern Samsung stagniert schon seit einigen Jahren (Link). Dies überrascht nur bedingt, da viele Tech-Produkte tendenziell eher im Preis sinken, vor allem dann, wenn sie nicht so markenstark wie Apple sind. Eine Umsatzerhöhung beispielsweise im Handy-Bereich dürfte nur schwer möglich sein, da der Markt schon recht reif ist und die chinesischen Wettbewerber immer stärker werden. Mehr-Umsatz ist daher wohl am einfachsten durch die Erschließung wachstumsstärker Segmente wie der Robotik möglich. Nikon scheint ja ähnlich zu denken (Link).

Opdra

Samsung Bot

Der Konzern hat sich längst die Marke “Samsung Bot” schützen lassen und erste Ankündigungen gemacht und Videos vorgestellt. Klar ist, dass Samsung alle Arten von Anwendungen, darunter Industrieroboter, Exoskelett-Roboter, Roboter-Vakuummaschinen, Roboter-Küchenutensilien, Humanoide und Server-Roboter unter “Samsung Bot” subsummiert. Die Frage ist, wie konkret das Interesse an Industrie-Robotern ist. Mobile Haushaltsroboter mit einem Arm, z.B. zum Ausräumen der Geschirrmaschine, können als Vorläufer gedeutet werden. Diese Roboter müssen günstig sein und sind wohl auch für anspruchslosere Tätigkeiten in Betrieben einsetzbar. Denkbar erscheint mir auch, dass so erstmal Erfahrungen gesammelt werden, die dann im härteren Dauereinsatz in Unternehmen genutzt werden können.

Markt für Haushaltsroboter wächst rasant

Andererseits scheint der Markt der Haushaltsrobotik auf Jahre interessant genug zu sein. Bislang umfaßte er primär Staubsauger- oder Fensterreinigungs-Roboter. Wie das Video zeigt, kommen nun konkrete Handlings-Tätigkeiten hinzu. Als Umsatzpotential für Haushaltsrobotik werden heuer 9,7 Mrd. US-$ erwartet. Fünf Jahre zuvor waren es erst 2 Mrd. US-$. Interessant ist, dass es Samsung nicht nur um “Lifestyle-Anwendungen” geht, sondern auch um Reha-Roboter, wie diese Website zeigt. Letztlich wird somit ein sehr umfangreicher Ansatz verfolgt.

Sind die Roboter auch für Europa gedacht?

Die in der Überschrift formulierte Frage beinhaltet auch die nach dem zeitlichen und geographischen Ausrollen. Süd-Korea dürfte uns, dies zeigt die Gastronomie, in Sachen Robotik um einige Jahre voraus sein. Gut möglich, dass Samsung zuerst robotik-affine Länder angeht, bevor es sich dem alten Kontinent zuwendet.

Das Video verdeutlicht, dass der Roboter über Mustererkennung verfügt. Hier profitiert Samsung sicherlich von seiner KI-Kompetenz, die durch die Handy-Entwicklung gewonnen wurde.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events