fbpx

Noch ein „Panda“ – diesmal von Elephant Robotics, aber mit Sprachsteuerung?

Das chinesische Startup Elephant Robotics, das vor wenigen Monaten mit dem Catbot einen sehr preiswerten, aber offenbar doch guten Cobot vorgestellt hat (Link), bietet nun ebenfalls „Panda“ an. Bislang stand bekanntlich das Münchner Startup Frank Emika für „Panda“. Die zwei Panda-Modelle aus China haben eine Traglast von 3 kg bei einer Reichweite von 55 cm bzw. von 5 kg bei einer Reichweite von 85 cm. Angeblich ist die Sprachsteuerung in einem gewissen Umfang möglich. Sprachsteuerungen von Cobots werden in naher Zukunft selbstverständlich sein. Von einem Premium-Anbieter ist mir bekannt, dass er in Zusammenarbeit mit einer Universität hierzu Alexa nutzt und bereits sehr gute Resultate erzielt. Der Nutzer spricht zu Alexa, die in der Cloud das Gesprochene zu Steuerungsbefehlen umwandelt.
Für beide MRK steht interessantes Zubehör zur Verfügung. Als Referenz-Kunden werden u.a. der französische Sport-Einzelhändler Declathon genannt. Die Preise sollen bei etwa 10.000 US-$ liegen. Noch sind die Elephant-Cobots nicht in Deutschland erhältlich.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail) um dann konkrete Cobot-Vorschläge incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht.