Quartalszahlen: UR erreicht Vor-Pandemie-Niveau

Die positive Stimmung im Markt hat nicht getäuscht: Universal Robots konnte in den ersten drei Monaten des Jahres den Vorjahres-Erlös um 33% übertreffen. Basierend auf diesem Wachstum dürfte der Marktführer fast 66 Mio. US-$ erlöst haben. Dies wäre ein Rekord für den traditionell ehr schwächeren Zeitraum Januar bis März. Höher waren die Erlöse bislang nur den Schlussquartalen der vergangenen drei Jahre. Der absolute Rekordumsatz konnte in Q4 2020 mit 75 Mio€ realisiert werden. NIcht überraschend ist die Info, dass das Wachstum in China deutlich höher als im Rest der Welt war. Eine genauere Aufteilung nach Verkaufsgebieten liegt leider noch nicht vor.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

China wie stets ein besonderer Markt

Generell wirft die positive Entwicklung in China Fragen auf: Gewinnt UR dort Marktanteile? Weltweit verliert das Unternehmen wohl geringfügig, allerdings treten auch stetig neue Wettbewerber in den Markt. Oder: Wenn der chinesische Markt so gut ist, warum expandieren immer mehr chinesische Cobot-Hersteller international? Elite Robots eröffnete beispielsweise kürzlich eine Niederlassung in den USA.

Gesamtjahr wird gut

Für das Gesamtjahr 2021 wird weltweit mit UR-Fakturen zwischen 280 und 290 Mio. US-$ gerechnet. Im bisherigen Rekordjahr 2019 wurden 252 Mio. US-$. Seitdem kam mir dem UR 16e lediglich ein Produkt hinzu. Universal Robots dürfte gegenüber den Wettbewerbern einen Vorteil haben: Bei Komplettlösungen kommen fast ausschließlich UR-Cobots zum Einsatz. Zu den wenigen Ausnahmen gehören die von Zeiss (Aubo) oder Aitme (Yuanda). Bei Package (Cobot & Software) an Endkunden ist wiederum Franka dank des Partners TQ stark.

Schwesterfirmen entwickeln sich unterschiedlich

Die beiden Schwester-Unternehmen Mobile Industrie Robotics (MIR) legte gegenüber dem Vergleichsquartal 2020 um 55% zu. Das Gesamtniveau wäre mit rund 14 Mio. US$ aber unverändert überschaubar. Auto Guide hat offenbar verloren. Sollte dies so stimmen, hätte die Firma m.E. kaum noch eine Zukunft.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch.

Robotik-Events