Yuanda kocht bei Aitme

Vorgestern berichtete der Blog über die Crowdfunding-Kampagne von DaVinci Kitchen. Das Unternehmen automatisiert das Kochen mit einem Universal Robots und will Koch-Zellen in Einkaufzentren und Bahnhöfen installieren. Gestern erschien im Handelsblatt ein Artikel über das ebenfalls deutsche Koch-Startup Aitme. Dieses setzt in seiner 3×3 m großen Kochbox zwei Cobots von Yuanda ein. Die erste Kochbox wurde in einer Berliner Einkaufsstraße installiert. Finanziert wird Aitme von mehreren namhaften Investoren: Dem Family-Office La Familiga, Rocket Internet und Vorwerk Ventures. Für Yuanda ein “Ritterschlag” dürfte sein, dass Till Reuter, ehemaliger Chef von Kuka, ebenfalls investiert hat. Ich kann mir gut vorstellen, dass Reuter sich vor allem für den ausgewählten Cobot interessiert hat, entscheidet er doch maßgeblich über den Erfolg im Tageseinsatz. Investiert wurden bislang rund 3 Mio. Euro.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Cobot in der Gastronomie – ideale Symbiose

Deutschland, Land der Cobot-Köche könnte man in Abwandlung von “Deutschland, Land der Ideen” meinen. Hinzu kommt, dass es weitere Gastronomie-Lösungen mittels Cobot bereits gibt (Café). Gleichwohl ist auch klar, dass es ähnliche Überlegungen in zahlreichen anderen Ländern gibt, über die hier z.T. auch schon berichtet wurde. D.h. der Markt für Cobots wird stetig größer und die Ideen von gestern erreichen nun zunehmend die Marktreife.

Erfreulich ist auch, dass Geldgeber zunehmend das Potential der Cobots erkennen. Binnen drei Tagen konnte das eingangs erwähnte Startup DaVinci bereits 0,2 Mio. Euro über Seedmatch einsammeln. Für Aitme von Vorteil könnten die chinesischen Kontakte von Yuanda sein, die einen Eintritt in den riesigen chinesischen Markt sicherlich vereinfachen würden.

(Das Beitragsbild zeigt Yuanda-CEO Dr. Jens Kotlarski – Screenshot LindekIn)

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch.

Robotik-Events