fbpx

Roboter als professioneller Barkeeper

Bei den Ideen so manchner Startup frage ich mich „wie kommt man auf solch eine Idee“ und vor allem „wer gibt hierfür Geld“. Eine solche ist der Cocktail-Mixer von Makr Shakr, der den proof-of-concept längst erfolgreich geschafft hat. Das durchaus professionelle System wird bereits in London und Turin eingesetzt. Der Gast definiert selber seinen Wunsch und der Roboter mixt ihn entsprechend.

Gegründet wurde das Unternehmen 2014 von einem MIT-Professor. Die Roboter können gemietet oder gekauft werden. Eine große Herausforderung dürfte das Erkennen leerer Flaschen sein. Denn sobald ein beliebter Cocktail fehlerhaft oder nicht mehr gemixt werden kann, versagt m.E. das ganze System. M.E. gibt es hierfür drei Möglichkeiten:

  • Eine leere Flasche wird gewogen und deren Gewicht hinterlegt. Nähert sich die gefüllte Flasche dem Leergewicht, wird Alarm geschlagen.
  • Optische Kontrolle ob noch Flüssigkeit im Flaschenhals enthalten ist.
  • Evtl. Fließgeschwindigkeit beim Einschenken.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail) um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht.