Robotik-Insider.de

Präsentiert vom Deutschen Robotikverband e.V.

Robotik-Insider.de
FinanzierungNo-Code-Programmierung

Rockwell macht es KEBA nach

Vor einem Jahr hat KEBA das Stuttgarter Startup drag&bot übernommen und in seine Software integriert. Hierüber wurde kürzlich berichtet (Link). Diese Übernahme könnte als Blaupause für Rockwell gedient haben.


Rockwell hat sich an Ready Robotics beteiligt

Ready Robotics ist der Name eines USA-Startups, dessen Programm dem von drag&bot gar nicht unähnlich ist. Mit deutlich über 50 Mitarbeitern ist Ready Robotics allerdings ungleich größer als die Fraunhofer IPA-Ausgründung aus Stuttgart. Bereits 2016 gegründet ist es auch älter und mit mindestens 41,5 Mio. US-$ auch weitaus besser finanziert. Rockwell Automation, Inc., das weltweit größte Unternehmen für industrielle Automatisierung und digitale Transformation, gab eine strategische Investition in READY Robotics bekannt, einem Pionierunternehmen im Bereich der softwaredefinierten Automatisierung und ein Rockwell Technology Partner.

Die ForgeOS-Plattform von READY Robotics ermöglicht es Bedienern, die gängigsten Robotermarken über eine einzige benutzerfreundliche Oberfläche mit minimalem Schulungsaufwand zu steuern und zu programmieren. Mit Task Canvas, einer der vielen nützlichen ForgeOS Productivity Apps, die in der Plattform enthalten sind, können Bediener schnell neue Automatisierungsaufgaben mit einer leistungsstarken, codelosen, auf Flussdiagrammen basierenden Schnittstelle erstellen.

Software ist bereits integriert

Rockwell und READY Robotics haben gemeinsam an der Integration von ForgeOS in die Logix-Steuerungen und die Design- und Simulationssoftware von Rockwell gearbeitet. Diese Kombination vereinfacht die Roboterintegration und beschleunigt die Markteinführung von industriellen Automatisierungslösungen. Die Investition von Rockwell wird die kontinuierliche Entwicklung der ForgeOS-Plattform fördern, die Integration mit Logix unterstützen und die Akzeptanz im Rockwell-Ökosystem von Systemintegratoren, Technologie- und Vertriebspartnern beschleunigen.

“Wir freuen uns, mit READY Robotics zusammenzuarbeiten, um unseren Kunden den Einsatz verschiedener Robotersysteme in Automatisierungslösungen weiter zu vereinfachen. Die Verknüpfung der intuitiven ForgeOS-Software-Suite mit den Steuerungs-, Design- und Emulationsfunktionen von Logix ermöglicht es einem breiteren Spektrum von Unternehmen, diese leistungsstarken Tools zu implementieren und weniger Zeit mit der Inbetriebnahme ihrer Systeme zu verbringen”, so Matheus Bulho, Vice President und General Manager, Production Automation bei Rockwell.

“In der Vergangenheit wurde die Automatisierung durch Softwaresilos zwischen den Roboterherstellern behindert”, so Ben Gibbs, CEO und Mitbegründer von READY Robotics. “Die Schnittstelle von READY entschärft dieses Problem, vereinfacht die Bereitstellung und ermöglicht die Automatisierung in Bereichen, in denen sie zuvor unerschwinglich gewesen wäre, insbesondere bei Mischprozessen. Unsere Plattform ermöglicht die Programmierung und Steuerung von über 3 Millionen kompatiblen Robotern, die heute im Einsatz sind.”

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
). Der Verfasser ist auch beratend tätig (Robotik, Tech & Finanzierung)