fbpx

Urlaub in Deutschland: Robotik für´s Kind, München für die Eltern

Seit der Pandemie wird die Digitalisierung der Schulen laufend kritisiert. Hierbei muß m.E. zwischen zwei Aspekten unterschieden werden: Der häufig mangelhaften Ausstattung der Schulen und dem mangelhaften Homeschooling (m.E. eher ungerechte Kritik, da Heimunterricht bis zur Pandemie nicht auf der Agenda stand). Norman Weiss, geschäftsführender Gesellschafter von German Robotics, hat darauf hingewiesen, dass sich der Lerninhalt an den Schulen in den vergangenen Jahrzehnten kaum verändert hat. In Bayern kam beispielsweise in der gymnasialen Unterstufe das Fach „Informatik“ mit wenig Lernreinheiten und -inhalten hinzu – das war´s. Alles andere ist freiwillig (z.B. Robotik-AG´s) und dann häufig Jungs-dominiert. Hier sehe auch ich ein Defizit, dass durch die „Digitalisierungs-Debatte“ jetzt noch stärker in den Hintergrund gerät. Wer redet jetzt noch über eine Verschlankung des Lerninhaltes bei den klassischen Fächern damit Platz für Zukunftsthemen wie Robotik, additive Fertigung, KI etc. geschaffen wird?

Der Schlüssel für den Erhalt unseres Wohlstandes ist die Digitalisierung. Weiss hat in diesem Sinne den Mittelstand-Campus gegründet. Innerhalb des Mittelstand-Campus ist die German Robotics Academy der Tec-Trainingsspezialist und offizieller Trainingspartner von Franka Emika. Dieser will – auch in Zusammenarbeit mit bayerischen IHKs – den Mittelstand zur Digitalisierung führen. Ein Schwerpunkt bilden hier Cobots, wobei auch auf Low-Cost-Anbieter wie Igus hingewiesen wird. Die Bildungslücke in den Schulen geht der Mittelstand-Campus mit 3-tätigen Workshops an, die von Schulen gebucht und u.a. von den Bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgebern sowie dem Freistaat Bayern gefördert werden.

Als Vater zweier fußballspielenden Buben und ehemaliger höherklassiger Fußballer kam Norman Weiss zudem auf die Idee, die klassischen Fußball-Camps in den Schulferien um Bildung incl. Robotik zu ergänzen. Wer im Großraum München oder dem Oberland wohnt, kann seine Fußball-Kinder während der bayerischen Sommerferien Abwechslung bieten, sie „unterbringen“ und fortbilden (Robotik, Mathe, Deutsch oder Englisch, dazu Brain-Kinetik und Personality Coaching) . Ein Wochen-Kurs kostet 599 €, d.h. 15 € je Stunde (Details gibt´s hier). Für „Norddeutsche“: Vielleicht eine Gelegenheit als Elternpaar München und Umgebung in Ruhe anzuschauen. Der Veranstaltungsort Sauerlach hat eine S-Bahn, die zum Marienplatz etc. durchfährt und Hotels, so dass das Kind auch allein heimfindet.

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. ist in Bayern eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.