fbpx

Cobot reinigt Sanitärräume

Ein amerkanisches Startup will die Sanitärräume großer Bürohäuser mittels Hybrider-Cobots reinigen. Wie das Video vermuten läßt, wurde hierfür ein Cobot des chinesischen Herstellers Aubo genommen. Der Vorteil der WC-Anlagen großer Häuser: Häufig gleicht die Toiletten-Einrichtung einer Etage der anderen. Häufig gibt es mehrere gleiche Toiletten-Anlagen auf einer Etage. Einmal angelernt, können so dutzende von Etagen gereinigt werden. Das Anlernen kann auch von der Zentrale mittels VR-Brille erfolgen und beinhaltet besondere Hinweise wie „Chemikalien sprühen an der Stelle“. Die notwendige Skalierung ist sicherlich gegeben. Wenn jeder Toiletten-Raum nur dreimal am Tag an jedem Tag eines Jahres gereinigt wird, hätten wir bereits 1.000 Durchläufe bei nur einem Toiletten-Raum einer Etage. Bei einem Hochhaus kann somit der gleiche Aufwand schnell 50.000 bis über 100.000 mal pro Jahr umgelegt werden. Statt eines Kaufpreis soll eine monatliche Nutzungsgebühr berechnet werden.

In Zeiten von Corona (COVID-19) würde solch ein Roboter sicherlich an Charme gewinnen, ermöglicht er doch auch das Desinfizieren zwischen zwei Reinigungsvorgängen.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.