fbpx

Fallstudie Palletier-Roboter

Der häufigste Einsatz von Cobots beträgt das Palettieren bzw. das Verpacken. Eigentlich kein Wunder, handelt es sich hierbei doch um eine für Roboter prädestinierte Tätigkeit: Sie ist repetiv, monoton und anstrengend und die Umgebung i.d.R. einfach. Zudem ist die Einrichtung recht günstig und die Amortisationsdauer insbesondere im Mehrschicht-Betrieb sehr kurz (Stichwort weniger als 200 Tage).

Das Video zeigt die Automatisierung eines solchen Arbeitsplatzes mittels eines Universal Robots. Anders als in den meisten anderen Videos zur Thematik kann der Roboter zwei Paletten beladen. Dies hat den Vorteil, dass der Mensch, der die volle Palette wegfährt, ausreichend Zeit hat und nur alle paar Minuten zum Einsatz kommt. In der Zwischenzeit kann er wieder anderes machen. (Selbstverständlich ließe sich auch das Wegfahren automatisieren.)

Für den vorsichtigen Mittelständler wichtig zu wissen: Alle eingesetzten Komponenten haben sich seit Jahren bewährt; Traglasten bis 12 kg sind mit verschiedenen MRK-Anbietern machbar. (Mit zunehmender Traglast nimmt grundsätzlich die Reichweite ab.)

Wie die vollen Paletten automatisiert weggebracht werden können, wird hier erläutert (Link).

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.