Flexiv hat weitere 90 Mio. US-$ erhalten – erstmals in Deutschland

Das chinesisch-amerikanische Robotik-Startup Flexiv meldet eine weitere Finanzierungsrunde. Nachdem das Startup bislang bereits 100 Mio. US-$ zur Verfügung hatte, erhielt es jetzt weitere 90 Mio. US-$. Offenbar handelt es sich nicht um eine neue Finanzierungsrunde. Vielmehr dürfte die Ende 2021 gestartete Runde erst jetzt abgeschlossen sein. Von der Bewertung her ist Flexiv nun ein Einhorn, also mindestens 1 Mrd. US-$ wert. Das erste “Robotik-Einhorn” war Agile Robots. Die Cobots beider Firmen ähneln sich optisch sowie von der Traglast und Reichweite und basieren starkt auf AI. Da die Fähigkeit besteht Aufgaben auch bei unsicheren Positionen auszuführen, spricht das Unternehmen von “adaptiver robotic”.

Opdra

Adaptive Robotik

Die von Flexiv genannten Vorteile erinnern mich an die von Micropsi, wobei keine Kamera eingesetzt wird sondern offenbar “nur” probiert und gefühlt wird, wie mir scheint:

  • Ausgefeilte Hand-Auge-Koordination wie beim Menschen
  • Anpassung an komplexere Aufgaben·
  • Anpassung an offenere und unsicherere Umgebungen
  • Anpassung an verschiedene Arten von Werkstücken für eine bessere Kompatibilität der Produktionslinie
  • Verbesserung der Gesamterfolgsrate, der Umstellungseffizienz und der Wiederverwendungsrate der Geräte der Produktionslinie

Auch Neura Robotics kann Kugel balancieren

Flexiv betont gerne die Kraft-Moment-Steuerung und sorgte früh mit dem Video einer Kugel für Aufsehen, die perfekt balanciert wird (Video). Das Gleiche hat “nebenbei” Neura Robotics bei der automatica gezeigt. Ein USP ist es daher nicht (mehr). Hier Neura Robotics (bitte auf Foto klicken), unten Flexiv.


In Summe scheint Flexiv trotz des “Reichtums” bescheiden zu agieren: Der neu vorgestellte und immerhin 10 kg tragende Rizon 10 wird nur den ersten 20 Käufer zu einem Vorzugspreis angeboten. Auf der Websitze

Fokus auf Turnkey-Lösungen?

Komplett-Lösungen gelten als besonders interessant um KMU als Kunden zu gewinnen. Daher kann die Betonung der Turnkey-Lösungen ein Hinweis auf die Zielkunden sein. Agile Robots will bekanntlich Großunternehmen akquirieren.

Für Neugierige: Der Rizon 10 wird bis Mai 2023 im Red Dot-Museum in Essen ausgestellt (Link). Dies könnte ein erstes Signal für den Eintritt in den deutschen Markt sein.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)
.

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät bei fast allen Fragen rund um Robotik incl Finanzierung/ Förderungen, aber nicht vertiefend in die Technik gehend. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events