Kleinster und leichtester Cobot kostet nur 476 Euro

Einsatzort Heim und Betrieb?

Für einen Kampfpreis von umgerechnet lediglich 476 € gibt es nun vom chinesischen Roboterhersteller “Elephant Robotics” das Modell “myCobot”. Für diesen verdächtig niedirigen Preis erhält man einen optisch ansprechenden Mini-Roboter. Der 6-Achser (lt. Werbung sind 6-Hochleistungs-Servomotoren verbaut) kann bei einer Reichweite von 280 mm 250 g heben und wiegt nur 850 g. Mit einer Wiederholgenauigkeit von 0,2 mm kann ich mir den Einsatz durchaus im manchen Unternehmen vorstellen. Natürlich nur in Kleinst-Unternehmen, aber immerhin. (Ambitioniertere Unternehmen werden z.B. Cobotta von Denso wählen.) Im Video zeigt sich der Cobot als überaus wendig und fix. Der optionale adaptive Griff kostet 82 €. Mit weiterem Zubehör kann myCobot (Corona!) die Temperatur von Menschen überprüfen (Einlass-Kontrolle).

Verschiedene Programmier-Optionen

Interessant ist die Konnektivität zu Lego Connector, so dass Lego-Zubehör kompatibel ist incl. der Cloud mit 1.000enden von Anwendungsfällen, so wieder die Werbung. Die beiden Displays zeigen den Betriebszustand und mehr an.Mit der visuellen Programmiersoftware UIFlow soll die Programmierung von myCobot auch für Anfänger einfach und leicht sein. Es kann auch RoboFlow verwendet werden, eine Software für Industrieroboter von Elephant Robotics, die mehrere Funktionsmodule Arduino + ROS Open-Source-System unterstützt. Hier könnte sich myCobot als trojanisches Pferd für Europa erweisen: Der Cobot wird für sich oder als Geschenk für sein Kind gekauft, Zuhause eingesetzt kann er dort Vertrauen in die Marke aufbauen. Die Haupthürde einen großen Elephant Roboter zu kaufen wäre damit beseitigt. Übrigens können auch von der Hand bis zu 60 Minuten lang Strecken gezogen werden.

Bei Interesse den Link anklicken.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch.

Robotik-Events