fbpx

Maximal flexibler Einsatz unterschiedlichster Roboter-Typen

Der japanische Automatisierungsspezialist Omron verfügt über das weltweit größte Angebot an verschiedenen Artikeln und ist auch bei Robotern breit aufgestellt – vom Cobot, über Scara, Delta, Mobil etc. verfügt er über das komplette Programm. Ich denke, dass in kleinen bis mittleren Losgrößen produziert werden.
Angesichts von jährlichen Lohnsteigerungen von rund 7% an seinem chinesischen Standort Shanghai ist die permanente Erhöhung der Produktivität notwendig um die Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten.

Vor diesem Hintergrund entschloss man sich zum Einsatz des „gesamten Programms“ – stets unter dem Gesichtspunkt der Flexibilität, der Kosten und natürlich auch der Arbeitssicherheit. Ein Cobot arbeitet beispielsweise während einer halben Schicht an einem Laser und wird dann – da auf einer klassischen, günstigen mobilen Einheit montiert – händisch zum anderen Arbeitsort geschoben. An anderer Stelle fahren hingegen die teueren autonom fahrenden Logistik-Roboter.

Auf Grund des kurzen Lebenszyklus der in der Fabrik hergestellten Fabrik ist es von Vorteil, dass Umprogrammierungen von den Mitarbeitern ohne Programmierkenntnisse vorgenommen werden können.

Das Video ist sehenswert und enthält zahlreiche Anregungen.

Der Autor dieses Blogs steht für  einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder auch für Marktrecherchen zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.