fbpx

Modifizierte Greifer von Robotiq für Cobots

DIe viel gelobte und beschriebene Flexibilität von Cobots setzt einfach zu programmierende Roboter voraus. Diese nützten aber wenig, wenn das Zubehör die Flexibilität bremst. Viele Greifer sind bereits sehr schnell an die neue Aufgabe anzupassen. Robotiq hat nun nochmals nachgelegt. Die beiden modifizierten Modelle (Netto-Preis grob 4.500 €) haben eine Spannweite von maximal 85 mm bis 140 mm. Clever sind die Greifer durch die einfache Integration/ Montage an den Cobot (bei Universal Robots gar mittels Plug & Play), die leicht austauschbaren Finger, das natürlich schöne Design. Für hohe Taktzeiten ist die Schließ-Geschwindigkeit von großer Bedeutung. Unterstützt werden derzeit Cobots der Hersteller UR, OMRON, Hanwha, Doosan, Aubo und Yaskawa.

Die obige Tabelle wurde dem Datasheet entnommen, ein Video sagt natürlich mehr als Worte:

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm. Dazu kennt er sich bestens mit den KfW-Corona-Programmen aus (incl. Ausnahmeregelungen).