fbpx

Neues Kapital für Greifer-Startup

So hoch das prognositzierte Marktwachstum für Roboter und hier insbesondere für Cobots ist, es scheint, dass die Zahl der Greifer-Hersteller und insbesondere ihrer Modelle stärker als der Markt zuninmmt.

Das US-Startup Soft Robotics konnte nun 23 Mio. US-$ einwerben, u.a. auch vom Roboter-Primus Fanuc. Soft Robotics hat nachgebende, Blasebalg-artige Greifer, so dass auch Weichteile gut gehandhabt werden können. Die Greifer werden für alle Arten von Robotern angeboten (incl. Delta etc.)

Den gleichen Betrag (23 Mio. US-$) hatte zwei Jahre (2018) zuvor bereits RightHand erhalten. Der für 2019 angekündigte Markteintritt konnte RightHand (Drei-Finger und Sauger in einem) zwar nicht einhalten, dafür hat das Unternehmen kürzlich die Einstellung eine Head of Sales bekanntgegeben. Es scheint also bald loszugehen.

OnRobot und Robotiq gelten ebenfalls als gut finanziert.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.