fbpx

Sawyer, der andere Cobot

Einer der interessantesten bzw. speziellesten Cobots ist ohne Zweifel der eingedeutschte Sawyer. Er verfügt über 7 Freiheitsgerade, ist besonders einfach zu teachen und fällt sowohl mit seiner Farbe wie vor allem mit seinem freundlichen Gesicht auf.

Wem seine niedrige Traglast (4 kg – nach Abzug des Greifers und eines Puffers bleibt nicht mehr viel über) ausreichte, hatte bislang einen Kritikpunkt: Die pragmatisch bis schlechte Verarbeitung des ursprünglich aus den USA stammenden Roboters. Der relativ neue deutsche Eigentümer hat nachbessert und verspricht nun deutsche Qualität – erkennbar an den eingefügten schwarzen Manschetten des Sawyer. Als Folge der arg begrenzten Traglast ist der Sawyer nicht für die Masse der Anwendungen geeignet – in der Nische der niedrigen Gewichte aber ein Top-Player.

Seine einfache Bedienung kann durchaus ein Nachteil sein, wie kürzliche bei der FAPS-Tagung diskutiert wurde: Wenn jeder Laie einen Roboter (um-) programmieren kann, besteht die latente Gefahr, dass beispielsweise in der Nachtschicht das Tempo erhöht wird um das Soll und so das Ende der Arbeit schneller zu erreichen. Bei dieser Taktbeschleunigung wird bisweilen die Arbeitssicherheit vernachlässigt. Egal, dies gilt für alle leicht zu programmierenden MRK. Und der relaunchte Sawyer ist sicherlich einer der besseren. Das Video zeigt, wie einfach und geschmeidig ein Roboter angelernt werden kann:

Statt durch körperliches Teachen kann dem Sawyer seine Aufgabe auch über sein Display mitgeteilt werden.. Rethink bezeichnet sein Betriebssystem „Intera“ als das „innovativste Betriebssystem in der kollaborativen Robotk“. Selbstbewußt wie man ist, wird die Software auch anderen Herstellern angeboten. Intera kann Anomalien erkennen, bevor sie zum Problem werden (z.B. Kollisionen). Hierbei hilft die im Roboterarm eingebaute Kamera, die auch Veränderungen in der Arbeitsumgebung feststellen kann. Die Leistungsdaten werden erfaßt und angezeigt.

Vorsichtige können sich den Sawyer übrigens vor dem Kauf versuchsweise ausleihen.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.