Rethink Robotics: (Wieder-) Vorstellung Sawyer

Bei Rethink Robotics gab es im Herbst 2020 einige Neuigkeiten: Siemens beteiigte sich mittels einer Sacheinlage (Link) in Form von Know. In Bochum wurde die neue Firmenzentrale bezogen (Link). Mit dem Einstieg von Siemens verbunden war die Ankündigung eines ersten neuen Protoypen im Frühjahr 2021. Nur ein Modell ist für einen Roboter-Hersteller nicht ausreichend. Zudem ist der Sawyer nicht mehr der Jüngste. Im Prototypen sollte das Siemens Know-how bereits sichtbar sein. Dieser Prototyp wurde m.W. bislang noch nicht vorgestellt. Möglicherweise war man in Zugzwang angesichts interessanter Innovationen von Wettbewerbern nachzulegen. Auf jeden Fall wurde die Belegschaft deutlich aufgestockt und ein zweiter Geschäftsfüher bestellt.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Laufende Weiterentwicklung des Sawyer

Das derzeit einizige Produkte, der Sawyer, erhält laufend Software-Update, so dass sein Einsatzbereich größer wird. Mechanisch war er bereits 2019 überarbeitet worden. Bin-Picking ist quasi eingebaut. Mit 7 Freiheitsgeraden, 4 kg Traglast und einer Reichweite von 1260 mm ist er für entsprechende Anwendungen interessant. Diese Tage wurde ein neues Produktvideo vorgestellt, das die Aufmerksamkeit auf ihn lenken sollen. Von allen Cobots dürfte er unverändert den höchsten Wiederkennungswert haben. Mittels des “eingebauten Schubs” hat er einen weiteren Vorteil bei der Interaktion mit Mitarbeitern.

Für den Robotik-Standort Deutschland sind rein-einheimische Unternehmen wie Rethink Robotics nur von Vorteil.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events