fbpx

Startup präsentiert extrem einfachen Werkzeugwechsel

Das Startup TripleA hat diese Woche ein System vorgestellt, das ohne Druckluft zum An- und Abkoppeln beim Wechsel auskommt und daher „einzigartig günstig zu installieren ist“. Der „Wingman“, so heißt die Applikation, soll binnen weniger Minuten eingerichtet sein, so dass eine dauerhafte Flexibilität gegeben wäre. Das Plug-and-Play-System ist für die meisten Cobots verwendbar. Bei einem Eigengewicht von 260g ist eine Traglast von 33 kg möglich. Der Wingman ist 3 cm dick und für kollaborative Sicherheit (ISO/TS 15066) getestet. Die Wiederholgenauigkeit beträgt 0,03 mm.

Interessanterweise kommt das Startup aus Odense, also dem dänischen Cobot-Mekka.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen bei den Fragen Markt/ Business Development und Finanzierung (gerade bei Bankgesprächen kann er durch seine Marktkenntnis als „neutraler“ Dritter punkten). Er steht zudem potentiellen  Anwendern für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm. Dazu kennt er sich bestens mit den KfW-Corona-Programmen aus (incl. Ausnahmeregelungen).