Universal Robots: Erste Quartalszahlen

Der Stammleser kann die Überschrift ignorieren, wenn er das obige Foto sieht. Es geht dann in aller Regel um die Quartalszahlen des Marktführers. Erste Zahlen für das 1. Quartal 2022 liegen vor. Das Wachstum geht weiter. Vereinfacht wird die Kernaussage der Cobot-Branche bestätigt: Cobots stellen die Alternative zum Arbeitskräftemangel dar. Der US-Arbeitsmarkt ist leergefegt, dort konnte Universal Robots um gleich 55% zulegen. Schweißkräfte sind weltweit Mangelware. Bei diesen Anwendungen konnte UR um 100% zulegen. Eine Aufteilung zwischen Europa und Asien liegt noch nicht vor. Dennoch: + 20% wären eigentlich am unteren Ende des Erwarteten. ABB konnte gerade mit Verweis auf China extrem stark wachsen (Link). (Bitte die Komma-Zahlen negieren – alle Angaben ohne Gewähr.)

Mobile Industrial Robots

Für das Schwesterunternehmen Mobile Industrial Robots liegen nur die weltweiten Erlöse vor. Das Wachstum war in Summe niedriger als bei UR und wurde von Geräten mit höherer Traglast getrieben. Warum war es erneut schwächer? Meine Vermutung: Der Wettbewerb bei AMR ist stärker und MIR hatte keine Zeit solch eine starke Marktposition wie Universal Robots aufzubauen bevor es immer mehr Marktteilnehmer gab. Zudem dürfte das Eco-System bei Cobots eine größere Rolle spielen. Zu Universal Robots ist mehr oder minder alles kompatibel (UR+).

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Opdra beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Marktanalysen und Finanzierung/ Förderungen. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events