Universal Robots: Traumhaftes 2. Quartal

Teradyne, die Mutter von Universal Robots, hat erste Quartalszahlen vorgelegt. Diese sind noch grob, besagen aber ein Wachstum der Sparte Industrial Automation im zweiten Quartal von 57% gegenüber dem Corona-Vorjahr, aber auch von stolzen 23% zu Q2 im Jahr 2019. Wichtig zu wissen ist dabei, dass die besagte Sparte ganz primär aus Universal Robots besteht. (Daneben sind in ihr die wesentlich kleinere Mobile Industrial Robotics und zwei Startups gebündelt.) Zudem war 2019 das bislang beste Jahr für Universal Robots

Werbung
Weihnachtsgeschenke
Universal Robots

Zwar liegt noch keine genaue Umsatzaufteilung innerhalb der Sparte Industrial Automation vor, doch so falsch kann es nicht sein, die genannten Zahlen auf UR zu übertragen. Ganz grob ergäbe sich dann folgende Entwicklung auf Quartalsebene für UR:

1.000 $Q 2 2018Q 2 2019Q 2 2020Q 2 2021
Universal Robots57.54862.94843.55173.000
(ohne Gewähr, insbesondere 2021 stellt nur einen Näherungswert dar)

Bemerkenswert ist, dass der Anstieg so hoch ist, dass reiner Nachholbedarf wohl ausgeschlossen werden kann, zumal er bereits zuvor getätigt worden sein dürfte. Teradyne betont entsprechend den Automatisierungs-Trend. Universal Robots konnte dieses Wachstum sowohl in der Fertigung wie auch in der Materialversorgung offenbar gut bewältigen. Vielleicht hat das Unternehmen hier Glück, dass seine Cobots weniger Sensoren enthalten als die zuletzt vorgestellten Roboter.

Im dritten Quartal soll weiteres Wachstum möglich sein.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events