BASF – die graue Eminenz der Robotik

Über die Verbindung von Künstlicher Intelligenz oder Sensorik mit Robotik wird eines übersehen: Das richtige Material wird immer wichtiger. RoboSkin, die neue, hier vorgestellte Cobot-Schutzhaut der Oechsler AG ist ein Beispiel hierfür. Diese echte Innovation beinhaltet ein High-Tech-Material. Das Polymer namens Ultrasint® TPU01 wird auch für Schuhe verwandt. Es kann nur mittels additiver Fertigung (3D-Druck) unter Nutzung eines Spezial-Druckers von Hewlett Packard vearbeitet werden. Entwickelt und hergestellt wird Ultrasint® TPU01 von einer Tochter der BASF AG. Die BASF 3D Printing Solutions GmbH ging aus einem niederländischen Startup hervor.

Werbung
Weihnachtsgeschenke

Siasun arbeitet mit BASF zusammen

Der chinesische Premium-Hersteller Siasun arbeit schon seit Jahren mit BASF zusammen. Durch den Einsatz von Kunststoff anstelle von metallischen Materialien konnte so das Gewicht der Cobots um 35% reduziert werden. Der Energieverbrauch sank hierdurch. Weitere Vorteile sind die höhere Designfreiheit und die erhöhte Mobilität. Das verwandte Ultramid® Structure LFX gilt als ein Hochleistungskunststoff. Es ist mit Langglasfasern verstärkt. Ein großer Vorteil besteht in der leichteren Verarbeitung, incl. 3D-Druck. Bei großen Stückzahlen führt offenbar das machbare Spritzgussverfahren zu größeren Kostenvorteilen. BASF hat die Zusammenarbeit mit Siasun in einer PDF dokumentiert. Weitere Videos zur Kooperation sind auf YouTube verfügbar.

Andere Produkte tragen Label wichtiger Zulieferer

Denkbar erscheint, dass auf so manchner Hardware ein Aufkleber wie “BASF inside” kleben wird. Sicherlich wird es auch andere Hersteller vergleichbarer Materialien geben. Selbst sehr bekannte Marken wie adidas, Schöffel oder Mammut haben beispielsweise ein Goretex-Label. Jahrelang war “Intel inside” ein Qualitätslabel.

Hauchdünne Folie schützt vor Hitze

Was mit High-Tech-Materialien alles möglich ist, zeigt dieses Video von Gore. Dank einer dünnen Folie kann beim Notebook auf den zuvor notwendigen Ventilator verzichtet werden. Ab 1:50 wird´s interessant:

Bei Interesse zu dieser Hitzedämmung: Ich habe einen ganz guten Draht zu Gore und könnte wohl einen Kontakt herstellen.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen und Investoren bei den Fragen Markt (-eintritt)/ Business Development und Finanzierung/ Förderungen. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.

Robotik-Events