Chinas größter AMR-Hersteller wird global

Print Friendly, PDF & Email
Neue Gesellschafter

Quicktron, größter chinesischer Hersteller von mobilen Robotern, hat im Rahmen einer Runde C+ -Finanzierung Geld von der Kion Group und von Prosperity7 Ventures erhalten. Kion ist im MDAX gelistet und ein Hersteller von Flurförderzeugen und Supply-Chain-Lösungen. Das Engagement, dem eine strategische Parternschaft vorausging, soll offenbar bei der Transformation vom Gabelstapler-Hersteller hin zur Robotik helfen.

Robotik-Jobs auf dem MRK-Blog.de

Kion ist Europas größter Gabelstapler-Hersteller. Prosperity7 gehört wiederum zum saudischen Aramco-Öl-Konzern. Die Kapitalerhöhung fließt in die Marktexpansion auf dem internationalen Markt und die weitere technische Entwicklung. Insgesamt dürfte das Unternehmen bislang fast 130 Mio. US-$ eingeworben haben.

Marktpotenzial

Interessant ist sowohl die Entwicklung von Quicktron (Auftragseingang 2020 lag bei + 300%) wie auch die Markteinschätzung. Der Quicktron-Chef geht davon aus, dass der potentielle Markt heute erst zu 1% abgedeckt ist. Das vorhandene Potential wird mit einem Blick auf Amazon deutlich: Das Unternehmen hat alleine 200.000 mobile Roboter im Einsatz – vorwiegend seines eigenen Herstellers Kiva.

Vertrieb

Da Quicktron im Bereich des warehouse auch Roboter mit Aufsatz einsetzt, würde es nicht überraschen, wenn früher oder später eine Verschmelzung mit Cobots erfolgen würde. So oder so ist davon auszugehen, dass Quicktron schon bald auch in Europa vertrieben wird. Die im August 2020 geschlossene strategische Partnerschaft sah bereits den weltweiten Vertrieb durch Kion vor. Die bereits in Europa vertretenen AMR- und AGV-Anbieter wie Omron, MIR oder Kuka erhalten also bald Konkurrenz. Solange der Markt starkt wächst, dürfte die Gefahr eines Preiswettbewerbs überschaubar bleiben. (AMR steht für autonomous mobile robots, AGV für automated guided vehicles.)

Im September hatte sich Konkurrent Jungheinrich am Münchner Startup Magazino beteiligt.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen bei den Fragen Markt/ Business Development und Finanzierung. Der Autor steht zudem potentiellen  Anwendern für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zur Verfügung (Detail). Hierbei werdenkonkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreitet. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von Guido Bruch.