fbpx

Exotec: Mobile Roboter mit Höhen-Option von 10 m erhält 90 Mio. US-$

Das französische Startup Exotec hat 90 Mio. US-$ von 83North, Dell Technologies Capital, Breega und Iris Capital erhalten um so die internationale Expansion – und hier namentlich in Deutschland – zu forcieren. Das Besondere an den FTS und ihrem sogenannten Skypod-System aus Roubaix: Sie können an den speziellen Lagerregalen der Firma auf bis zu 10 m Höhe steigen und so Kisten abholen oder bringen. Somit sind sie die ersten und wohl einzigen Warenlogistik-Roboer, die in alle Richtungen hin arbeiten können.  Am Boden fahren die Fahrzeuge mit einer Geschwindigkeit von 4 m/ s bzw. von stolzen 14 km/ h. Da sie hinter Zäunen gehören, stellen sie keine direkte  Konkurrenz zu den AGV/ AMR von Omron oder MIR dar, können sie aber ergänzen. Vorstellbar erscheinen mir Übergabestationen: In Räumen mit Menschen fahren die langsameren und wohl auch teueren AGV/ AMR und übergeben die Kisten dann an die „dümmeren“, aber „sportlicheren“ Einheiten von Exotec.

Exotec hatte bereits 2018 15 Mio. US-$ erhalten. Die Fahrzeuge werden – nicht überraschend – mittels KI gesteuert.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er steht für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm. Dazu kennt er sich bestens mit den KfW-Corona-Programmen aus (incl. Ausnahmeregelungen).