fbpx

Hochgenau (5 μm), klein und günstig

Beim Meca 500 des kanadischen Startups Mecademic handelt sich nicht um einen Cobot, wohl aber um eine interessante Alternative zu diesen im Bereich kleine Traglast (er schafft nur 500g) und niedriger Reichweite (260 mm). Dafür wiegt er nur 4,5 kg, ist fix und trumpft mit einer extrem hohen Wiederholgenauigkeit auf. Somit scheint der 6-Achser für Einsätze im Bereich der Feinmechanik, der Elektronik oder u.a. auch der Lebensmittelindustrie (nur IP 40!) prädestiniert zu sein. Sein Preis liegt mit etwa 15.000 USD deutlich unter dem Niveau der großen Industrieroboter.

Wer nicht programmieren kann oder will, der kann mittes drag&bot ohne Code-Kenntnisse die Befehle mittels Intuition und der mitgelieferten Programmbibliothek erteilen. Übrigens gibt es auch Kleinst-Roboter, zum Teil schneller, aber nicht ganz so extrem präzise.

Die im Video gezeigte Applikation steht in einem Zulieferbetrieb der Dentalbranche in Bremen.

Der Autor dieses Blogs steht für Marktrecherchen oder auch einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist  eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm.