fbpx

OnRobot mit neuem low cost Parallelgreifer

In Pandemie-Zeiten mit häufig geringerer Auslastung der Kunden ist der ROI noch wichtiger geworden. Entsprechend günstig sollte die Hardware in der Produktion sein. Neura Robotics hat bereits angekündigt, dass seine neuen und – wenn sie halten was versprochen wurde – sehr attraktiven Modelle günstig sein werden (Link). Nun stellt OnRobot einen preislich vermeintlich attraktiven Greifer vor. Dieser ist einfach zu programmieren, kompakt, hat IP 67 und kann bei einem Eigengewicht von 1,14 kg bis zu 11 kg mit einer Greifweite von 73 mm heben. Der 2FG7, so sein Name, kann mit einer Greifkraft von 20 bis 140 NN gesteuert werden. Selbstverständlich hält er das Werkstück z.B. bei einem Stromausfall. Dem offiziell niedrigeren Preis steht ein gewisse Gemächlichkeit beim Greifen gegenüber. Für High-Speed-Anwendungen ist er nicht geeignet.

Kassow Robots

Er ist kompatibel zu den Cobots/ Robotern fast aller Hersteller von Fanuc, Yaskawa, UR, Kuka, Omron, Kassow Robots und einigen weiteren mehr.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
-> Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs ist maßgeblich am KI-/ Robotik-Projekt Boost-Bot beteiligt. Er berät Robotik-Firmen bei den Fragen Markt/ Business Development und Finanzierung (gerade bei Bankgesprächen kann er durch seine Marktkenntnis als „neutraler“ Dritter punkten). Er steht zudem potentiellen  Anwendern für einen Gang durch Ihre Produktion/ Fertigung oder per Telefon auf Basis von Fotos/ Beschreibungen zum Festpreis zur Verfügung (Detail), um dann konkrete Vorschläge für den Einsatz von Cobots und anderen Robotern incl. Fördermöglichkeiten zu unterbreiten. Es werden sowohl KMU wie Groß-Unternehmen besucht. U.a. in Bayern ist eine 50%ige Investitionsförderung denkbar. Das Standardbuch über Cobots stammt ebenfalls von ihm. Dazu kennt er sich bestens mit den KfW-Corona-Programmen aus (incl. Ausnahmeregelungen).