Robotik-Insider.de

Präsentiert vom Deutschen Robotikverband e.V.

Robotik-Insider.de
Inside - Exklusive Meldungen

Universal Robots & MIR: 1 Mrd. $ Umsatz in 2026 als Ziel

Eines vorweg, die Überschrift wurde nicht aus Mitteilungen von Teradyne, der Muttergesellschaft von Universal Robots und Mobile Industrial Robots, abgeleitet. Sie stammt stattdessen von einem Analysehaus. Denn börsennotierte Unternehmen wie die Teradyne befinden sich im steten Austausch mit Analysten. Der ganze Artikel (Link) liest sich ausgewogen. Daher gibt es für mich keinen Grund zum Anzweifeln der Kernaussage. Der Artikel enthält eine m.W. erste Aussage zur Umsatzverteilung der Robotik-Sparte: “(…) 65% of 2022 sales were outside of the United States, including 40% in Europe, 11% in China, and the other 14% spread across the rest of the globe.”


1 Mrd. US-$ in 2026 bedeuten 25% Wachstum p.a.

Greg Smith, der noch recht neue CEO von Teradyne, war zuvor Chef der Robotik-Sparte des Konzerns (“Industrial Automation”). Er erwartet für 2026 einen Umsatz von über 1 Mrd. US-$ der Robotik-Sparte. Pro Jahr würde dies in etwa einem Wachstum von 25% entsprechen. Unterstellt man aus Vereinfachungsgründen eine gleichmäßige Entwicklung der beiden Kernfirmen, käme Universal Robots auf 760 Mio. US-$ Umsatz, Mobile-Industrial Robots auf knapp 200 Mio. US-$ Umsatz.

Das erste Halbjahr 2023 wird zwar als schwieriger betrachtet, doch erwartet man ab der Jahresmitte ein starkes Wachstum.

Teradyne bestätigt die euphorischen Prognosen des Gesamtmarktes

Für den Cobot-Markt wird bekanntlich ein jährliches Wachstum zwischen 30 und 40% prognostiziert. Dieser Wert liegt über dem hier genannten Anstieg. Dies erscheint mir plausibel da Universal Robots mit großer Wahrscheinlichkeit Marktanteile verlieren wird. Dies hat nichts mit der Produktqualität oder dem Angebot von UR zu tun, sondern ist quasi einfach so. China wird immer protektionistischer (Mehrjahresplan Robotik), es gibt Wettbewerber, die es zuvor nicht gab und der Markt wird in die Breite gehen. Unternehmen, die nur bereit sind 25.000 Euro für eine Komplettlösung auszugeben, werden seit recht kurzem beispielsweise von igus bedient. Der Markt vergrößert sich somit auch in Gebiete, in denen Universal Robots oder Mobile Industrial Robots gar nicht vertreten sind, z.B. dem der preissensiblen Kunden.

Vernetzen wir uns? LinkedIn
->
Zur Cobot-Gruppe auf LinkedIn (Link
)

In eigener Sache/ Werbung
Der Autor dieses Blogs beantwortet Unternehmen die Frage, ob und wie ein Roboter bei Ihnen eingesetzt werden könnte (Erstanalyse samt Empfehlung). Dies in den Großräumen Trier und Lüneburg sowie Ostdeutschland ohne Leipzig/ Berlin für 700 € netto, im restlichen Deutschland zu einem Pauschalpreis von 1.750 € netto (incl. Anreise). Der niedrige Preis ist dank Förderung möglich. Permanent auf der Suche nach interessanten Lösungen hat er schon hunderte Applikationen gesehen. Aus diesem Grund gehören auch Großunternehmen zu seinen Kunden, die zwar über Know how verfügen, aber nicht den gesamten Markt kennen. Für Unternehmen ab 250 Mitarbeitern oder solchen mit Sitz in Österreich oder Schweiz gilt der Pauschalpreis nicht. Mehr zu seiner Person finden Sie hier.